IFA 2014:

Hersteller für 3D-Drucker „XYZPrinting“ kommt auf die IFA 2014

Logo XYZPrintingDas japanischen Unternehmen zur Herstellung von 3D-Druckern XYZPrinting hat seine Anwesenheit auf der Technologiemesse IFA 2014 in Berlin angekündtig. XYZPrinting möchte auf der IFA seine neuen 3D-Drucker, einen 3D-Scanner und eine 3D-Druck-Scanner-Kombination (All-in-One-3D-Drucker) der Öffentlichkeit präsentieren.

Zu sehen sind die Geräte am Stand 150 in Halle 25. Gezeigt wird erstmals in Europa eine All-in-One 3D-Drucker-Scanner-Kombination und ein 3D-Drucker für den Einsteigerbereich. Der Drucker für Einsteiger soll schon Ende 2014 für 599 Euro erhältlich sein. In Deutschland ist bislang nur der Drucker da Vinci 1.0 von XYZPrinting verfügbar.

Die Vorstellung von Geräten des Herstellers XYZPrinting auf der Weltbühne IFA in Deutschland ist ein weiterer Schritt in Richtung internationaler Vertrieb. Erst vor wenigen Wochen konnte XYZPrinting das deutsche Vetriebsunternehmen COS für den deutschlandweiten Vertrieb seines Da Vinci 1.0 3D-Druckers gewinnen, wie wir berichteten.

Die Marke XYZPrinting wurde im Jahr 2013 von dem Auftragsfertiger Kinpo aus Taiwan gegründet. Als Auftragsfertiger für bekannte Unternehmen wie Asus, Lenovo oder Samsung erzielt die Kinpo Group einen Jahresumsatz von über 30 Milliarden US-Dollar. Laut Konzernangaben habe man 15 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Druckern für Privathaushalte und Firmen.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.