The Ranch Companies, ein Unternehmen, das dem ehemaligen Profiboxer Mike Tyson gehört, wird in Kooperation mit dem Start-up Smart Cups Trinkbecher mit Cannabisextrakten aus dem 3D-Drucker herstellen. Dies 3D-gedruckten Hanfbecher sollen dabei helfen, den medizinischen Einsatz von Marihuana mit einer optimalen Dosierung zu verbessern. Wir stellen die Cannabis-Becher von Mike Tyson einmal genauer vor.

Anzeige

Eine weltweite Lizenz für 3D-gedruckte essbare Cannabisprodukte ging kürzlich an das Unternehmen The Ranch Companies. Das Unternehmen gehört dem ehemaligen Profiboxer Mike Tyson und wird mit dem Getränkehersteller Smart Cups 3D-gedruckte Plastikbecher mit Cannabisextrakten entwickeln, wie Forbes nach Aussagen von Tyson in einem Artikel schreibt. Wird Wasser hinzugefügt, wird das Extrakt in der Tasse aktiviert, wodurch ein nippbarer Spliff entsteht, so die Aussage Tysons.

Smart Cups

Smart Cups
Smart Cups plant zusammen mit Mike Tyson seine 3D-gedruckten „smarten“ Trinkbecher mit Cannabis aus den Markt zu bringen (Bild © Smart Cups).

Vor zwei Jahren haben wir über das kalifornische Unternehmen Smart Cups berichtet, das mithilfe einer 3D-Drucktechnologie Getränke jeder Art auf die Oberfläche eines Bechers druckt. Wird Wasser ergänzt, können Kunden so jeden Getränkegeschmack genießen.

„In dieser speziellen Anwendung verwenden wir wasserlösliche Cannabinoide und können sie auf praktisch jeder Oberfläche präzise drucken“, erklärte Chris Kanik, CEO von Smart Cups.

Bei Smart Cups werden biologisch abbaubare Becher verwendet. Die verwendete Technologie eignet sich auch für die Herstellung anderer gesunder Getränkealternativen. Mit einer medizinischen Variante will das Unternehmen jetzt eine Marktlücke schließen.

3D-gedruckte Produkte auf Becherbasis

Tyson findet es wichtig, dass jeder weiß, wie viel von bestimmten Inhaltsstoffen oder Medikamenten in den Körper gelangt. Die globale Lizenz für den 3D-Druck von Cannabisprodukten ist eine Möglichkeit, das seit Jahren existente Dosierungsproblem zu lösen.

Mithilfe der Smart Cups Technologie sind weitere Produkte auf Becherbasis für The Ranch Companies geplant. In einigen US-Bundesstaaten muss das Unternehmen jedoch noch auf Gerichtsurteile warten, um zu sehen, ob sie es auch dort vermarkten dürfen.

„CBD hilft vielen Menschen, und es liegt in der Verantwortung der Regierung, herauszufinden, wie es für den Konsum vollständig legalisiert werden kann“, schloss Kanik.

So funktionieren die 3D-gedruckten Trinkbecher von Smart Cups

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop