Smarter Energieboost:

Biologisch abbaubare „Smart Cups“ mit Energieboost aus dem 3D-Drucker

Das US Start-up Smart Cups macht sich gerade mit seinen gleichnamigen Bechern einen Namen, Die gedruckten Becher oder Tassen werden am Boden über Mikrokapseln mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichert und sollen mit alleiniger Zugabe von Wasser für einen Energieboost sorgen. Der ehrgeizige Ziel des Unternehmens ist es, die Getränkeindustrie von Grund auf zu revolutionieren. Helfen soll dabei auch – oder vor allem – der 3D-Druck.

Oft ist unser Alltag stressig und wir retten uns mit Energydrinks oder Kaffee durch den Tag. Allein acht Millionen Menschen in Deutschland trinken regelmäßig Energydrinks und die Zahl ist im Vergleich zum Vorjahr noch leicht angestiegen. Viele Hersteller von Energydrinks bieten einige Varianten ihrer Getränke an, um es jedem Recht zu machen. Es gibt Getränke mit Zucker, ohne Zucker, mit wenig Zucker, vegan, mit Geschmack und mehr. Die Auswahl in den Regalen ist groß und so jeder kann bequem das wählen, was ihm gerade zusagt.

Bild Smart Cup
Smart Cups: Trinkbecher mit Mikrokapseln am Boden, hergestellt mit einem 3D-Drucker (Bild © Smart Cups).

Smart Cups will die Getränkeindustrie mit ihren Tassen aus dem 3D-Drucker jetzt vereinfachen und von Grund auf verändern. Chris Kanik, CEO und Gründer von Smart Cups, ist überzeugt von seinem System. Er beschreibt es als „einen wissenschaftlichen Durchbruch, den die Lebensmittel- und Getränkeindustrie noch nie zuvor gesehen hat“, heißt es in einer Pressemitteilung von Smart Cups.

Das System der Smart Cups

Kanik wandte sich mit seinem Plan an Micro Celescope-Experte Sal Celeste, den CEO des Massachusetts Engineering-Unternehmens The Additiv Advantage, um die firmeneigene Technologie zu entwickeln, die hinter den Next-Gen- Energy Getränken steckt.

Smart Cup
Schüttet man Wasser in die Smart Cups, transformiert sich das Wasser in ein köstliches, kalorienfreies Getränk (Bild © Smart Cups).

Die Smart Cups sind an der Oberfläche mit Mikrokapseln bedruckt, die mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichert sind. Leert man Wasser dazu, entsteht ein sich selbst transformierendes, zuckerfreies Energygetränk.

Der Katalyxt – wie die Technologie in den Smart Cups bezeichnet wird – liefert mehrere Nährstoffe in einer Dosis von 250 Gramm. Kanik glaubt, dass das patentierte Verfahren des Unternehmens ein Standard für eine Vielzahl von Industrien einschließlich Pharmazie, Getränk, Wasserreinigung und mehr wird.

Smart Cups gibt es in vier verschiedenen Geschmacksrichtungen: Magna Cum Latte, Nerdy Lemon-T, Pucker Up Brain Boost und Tropical Recess. Zu kaufen gibt es die smarten Tassen auf der oben verlinkten Webseite des Unternehmens in Packungen zu 5 Bechern für 11,99 US-Dollar oder 10 Cup-Packs für 17,99 US-Dollar. Das Launch Collection Special mit 20 Bechern und allen vier Geschmacksrichtungen kostet 35,97 US-Dollar.

Geschmacksrichtungen Smart Cups
Smart Cups gibt es derzeit in vier verschiedenen Geschmacksrichtungen (Bild © Smart Cups).

Kalorienarmes aus dem 3D-Drucker wurde auch an der Hebrew University of Jerusalem entwickelt. Dort entstehen ganze Mahlzeiten im 3D-Drucker. Wenn es von den Smart Cups Neuigkeiten gibt, werden wir darüber berichten. Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Mehr News:

Anzeige

Bewerte den Artikel und hilf uns besser zu werden:

0 0

Teile den Artikel:

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.