ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Innovative Drucktechnologie "Ripple Maker": Startup aus Israel räumt auf der CES 2016 begehrte Preise ab

Bilder auf den Schaum von Kaffee drucken – ist das möglich? Ja, wie ein Startup aus Israel mit dem „Ripple Maker“ auf der Consumer Electronics Show (CES) 2016 in Las Vegas zeigte. Mit ihrer innovativen Drucktechnologie lässt sich nicht nur aus hunderten Bildern wählen sondern sogar eine Bilder mit dem Smartphone auf den Kaffee drucken.

Logo RipplesAuf der CES 2016 konnten sich eine innovative 3D-Druck-Technologie aus Israel Top Preise für unterschiedliche Auszeichnungen sichern. Die Technologiemesse in Las Vegas zählte dieses Jahr über 170.000 Besucher und 38.000 Aussteller. Der „Ripple Maker“ der israelischen Firma Steam CC konnte sich unter den tausenden Ausstellern mit seinen Ideen durchsetzen.

Bei der Maschine „Ripple Maker“ kommt eine einzigartige Drucktechnologie zum Einsatz, die kreative Bilder auf den Schaum von Kaffee druckt. Der Kunde kann aus hunderten Texten und Motiven auswählen oder ein beliebiges Bild über sein Smartphone hochladen. Nach wenigen Sekunden wird das ausgewählte Motiv oder Text aus Schaum gedruckt. In sozialen Netzwerken zählt Latte Art zu den am meisten geteilten Bildern, erzählte Yossi Meshulam, der CEO von Steam CC.

Galerie

Alle Bilder dieser Galerie © Steam CC

Die Technologie hinter dem Ripple Maker stammt von der Hebrew University of Jerusalem und konnte dank der Finanzierung durch Landa Ventures auf den Markt gebracht werden. Landa Ventures gehört Benny Landa, dem Vater des Digitaldrucks und der eigentliche Gewinner der CES 2016.

Die Abmessungen des Ripple Maker sind mit 21,6 x 26,67 com recht klein und das Gerät unterstützt WLAN. Das Motiv, Bild oder Text wird mit einem speziellen Kaffee-Extrakt auf die Kaffee-Spezialität gedruckt. Der Druck dauert maximal 10 Sekunden. Die Tasse mit dem Kaffee darf maximal 17,78 cm hoch und 11,43 cm breit sein. Das Gerät weist eine hohe Benutzerfreundlichkeit auf und benötigt nur wenig Platz. Die Motive werden über ein Display ausgewählt. Der Preis für den Ripple Maker beläuft sich auf 999 US-Dollar.

Wir von 3D-grenzenlos behalten den Ripple Maker und seine Entwicklung im Auge, da er vor allem für Early Birds in der Gastronomie von Vorteil sein kann. Über alle Neuigkeiten berichten wir wie gewohnt in unserem kostenlosen 3D-Drucker-Newsletter.

Emotionales Image-Video zum Ripple Maker:

„Latte Art“ und Alternative zum „Ripple Maker“ – Diese Künstler verzieht Kaffeeschaum per Hand:

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In Startups und Geschäftsideen blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen