3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Ohne ein einziges Tier zu schlachten:

GOOD Meat plant Herstellung von 13 Mio. Kilo kultiviertem Fleisch pro Jahr in riesiger Zuchtfleischanlage in Kalifornien

27. Mai 2022
Bioreaktor

Das Lebensmittel- und Foodprinting-Unternehmen GOOD Meat gibt bekannt, dass es eine Partnerschaft mit ABEC, Inc. eingegangen ist, um eine riesige Zuchtfleischanlage zu bauen. Damit will GOOD Meat, Hersteller von kultiviertem Fleisch, für 13 Mio. Kilo Fleischersatz pro Jahr sorgen, ohne ein einziges Tier zu töten. Wir stellen die gemeinsamen Pläne der Unternehmen vor.

Luftfahrt:

GE Aviation betreibt in Singapur weltweit erstes MRO-Werk für Metall-3D-Druck-Reparaturen von Strahltriebwerkskomponenten

3. April 2022
Concept Laser M2 Series 5

GE Aviation Engine Services Singapore (GE AESS) verfügt eigenen Angaben zu Folge über das weltweit erste Wartungs-, Reparatur- und Überholungswerk für die Durchführung von Metall-3D-Druck-Reparaturen an Strahltriebwerkskomponenten. Teile werden dort einzeln individuell angepasst und repariert. In dem Werk wird mit Concept Laser M2-3D-Druckern von GE Aviation gearbeitet.

Fettleibigkeit in den Griff bekommen:

Forscher aus Singapur entwickeln 3D-Druck-Tinte aus Sojaproduktionsabfällen

24. März 2022
Grafik Gewichtszunahme, Energie- und Nahrungsaufnahme

Forscher aus Singapur von der Nanyang Technological University Singapore (NTU) haben sich die wertvollen Nährstoffe von Okara, einem Abfallprodukt von Soja, zunutze gemacht, um sich dem Thema Fettleibigkeit anzunehmen. Im Zuge dieser Forschungen wurde eine 3D-Druck-Tinte entwickelt, mit der sie gesunde Snacks herstellen können. Wir stellen die interessante Arbeit der Forscher einmal genauer vor.

Qualitätsprüfung und -sicherung:

„Made-in-NTU“-Technologie ermöglicht schnelle Analyse der Struktur 3D-gedruckter Metallteile

27. Februar 2022
Analyse von Mikrostrukturen zur Bewertung von Qualität

Forscher an der Nanyang Technological University Singapore haben eine kostengünstige und schnelle Methode entwickelt, die Struktur 3D-gedruckter Metallteile zu analysieren und einen Einblick in die Materialqualität zu gewähren. Diese Methode würde der Luft- und Raumfahrtbranche Vorteile bringen, da schnelle, kostengünstige Bewertungen unternehmenskritischer Teile wie Turbinen, Lüfterblätter oder anderen Komponenten ein Wendepunkt für die Wartungs-, Reparatur- und Überholungsbranche sein können. Wir stellen die Methode vor.

Clean-Label-Snacks aus dem 3D-Drucker:

Forscher stellen mit 3D-Druck essbare Würfel aus Okara-Pulver her

14. Januar 2022
3D-gedruckte Okara-Würfel

Forscher aus Singapur nutzten den 3D-Druck für die Weiterverarbeitung von Okara, einem Nebenprodukt aus der Herstellung von Sojamilch und Tofu. Dabei druckten sie 20 x 20 x 20 mm große Würfel mit unterschiedlichen Füllmengen und -Strukturen und untersuchten die Eigenschaften der 3D-gedruckten Ergebnisse, mit dem Ziel, saubere Okara-Snacks ohne Lebensmittelzusatzstoffe zu drucken. Wir stellen die Ergebnisse der Forscher einmal genauer vor.

Nur 720 Gramm leicht:

Forscher aus Singapur entwickeln 30 % leichtere Knieorthese „X-Brace“ mit 3D-Druck

26. Dezember 2021
Forscher und Patientin mit 3D-gedruckten Knieorthesen

Forscher aus Singapur von der Nanyang Technological University (NTU) haben mit weiteren Partnern Knieorthese mit 3D-Druck hergestellt, die 30 % leichter als vergleichbare Orthesen ist. Sie kann unter anderem bei Kniearthrosen, Bänderproblemen oder nach Knieoperationen eingesetzt werden. Die Kosten für die Orthese liegen bei rund 670 Euro.

Hohe Korrosionsbeständigkeit:

3D Metalforge und Hitachi Metals stellen gemeinsam neues Hochleistungsmetallpulver MAT21 für den industriellen 3D-Druck vor

22. Dezember 2021
3D-gedrucktes Antriebsrad aus MAT21

Das 3D-Druck-Unternehmen 3D Metalforge hat gemeinsam mit Hitachi Metals aus Singapur das neue Metall-3D-Druck-Material MAT21 vorgestellt. Das Hochleistungsmetallpulver wurde für die Verwendung für die additive Fertigung optimiert und bietet unter anderem eine hohe Korrosionsbeständigkeit unter verschiedensten Bedingungen. Die Hastelloy-Gütelegierung ist außerdem 3D Metalforge zufolge äußert beständig gegen Loch- und Spaltkorrosion.

Metall-3D-Druck kunstvoll inszeniert:

3D-gedruckter Würfel „Struktur und Reflexion“ soll zum Mond fliegen

9. Dezember 2021
Nahaufnahme Würfel

Eine internationale Initiative plant teilweise mit 3D-Druck hergestellte Kunstwerke mit auf den Mond zu schicken. So soll eine ganze Mondgalerie zu einem künftigen Außenposten geschickt. Mit dabei als eines von 100 Kunstwerken ist der mit einem Metall-3D-Drucker hergestellte Würfel „Struktur und Reflexion“ von einer Künstlerin Lakshmi Mohanbabu aus Singapur.

Zusammenarbeit:

3D-Druck und künstliche Intelligenz unterstützen Forschung der NTU Singapore und der Hyundai Motor Group zur Herstellung von Elektrofahrzeugen

6. September 2021
Kooperation der NTU und der Hyundai Motor Group

Die NTU Singapore und der Automobilhersteller Hyundai Motor Group arbeiten in mehreren Pilotprojekten an der Verbesserung von Elektrofahrzeugen und deren Produktion. Unter anderem wird an der optimalen Integration von 3D-Druck, künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernens geforscht. Neue Technologien lassen sich zum Beispiel in die Produktion integrieren, um Fehler rechtzeitig zu erkennen und die erfolgreiche Fertigung sicherzustellen. Auch Möglichkeiten zur effizienten Herstellung individueller Automobilbauteile mit 3D-Druck werden untersucht.

Raffinerieunternehmen Par Pacific:

3D Metalforge und Par Pacific kooperieren beim 3D-Druck in der Öl- und Gasindustrie

1. September 2021
Eines von vielen Werken von Par Pacific

Das aus Singapur stammende 3D-Druck-Unternehmen 3D Metalforge und das Raffinerieunternehmen Par Pacific arbeiten zukünftig gemeinsam daran, 3D-druckbare Teile für die reguläre Lieferkette von Par Pacific zu identifizieren. Anschließend sollen sie mit dem Metall-3D-Druck von 3D Metalforge hergestellt werden.

Neue Generation biomedizinischer Geräte:

Forscher haben mit Sonnenblumenextrakt beladene 3D-Druck-Biotinte entwickelt

27. August 2021
Pollenbasierter 3D-Druck der Forscher

Forscher aus Singapur von der Nanyang Technological University (NTU) haben eine mit Sonnenblumenextrakt beladene 3D-Druck-Biotinte entwickelt. Mit einer Methode, die der Seifenherstellung ähnelt, verwandeln die Forscher die Sonnenblumenpollen in eine Mikrogel-Suspension. Dank der Pollenbasis zeigte das Ergebnis „gute strukturelle Treue“ und „erhöhte Druckauflösung“. Sie soll sich unter anderem auch dafür eignen eine neue Generation biomedizinischer Geräte herzustellen.

Forschung:

National University of Singapore untersucht Einsatz von Korallenmaterialien für den 3D-Druck von Knochenimplantaten

3. August 2021
Forscher mit 3D-Druck-Ergebnissen

Forscher des Center for Additive Manufacturing (AM.NUS) der National University of Singapore haben die Wirksamkeit der Verwendung von Korallenmaterialien für individuelle 3D-gedruckte Implantate für Patienten untersucht, die ein Knochentransplantat benötigen. Bislang gab es drei Methoden beschädigte Knochen zu ersetzen. Der 3D-Druck von Knochenimplantaten soll jedoch für eine effizientere Behandlung sorgen.

Hilfe bei Schluckbeschwerden:

Forscher aus Singapur entwickeln 3D-Druckverfahren zur Weiterverarbeitung pürierter Lebensmittel

5. Februar 2021
3D-gedrucktes püriertes Gemüse

Ein Forscherteam aus Singapur hat ein 3D-Druckverfahren entwickelt mit dem sich frisches und gefrorenes, püriertes Gemüse mit einem 3D-Drucker verarbeiten lassen kann. Der 3D-geduckte Gemüsebrei soll dabei aber nicht nur Menschen mit Schluckbeschwerden optisch ansehnlich Mahlzeiten ermöglichen und gleichzeitig die Pfleger entlasten. Gleichzeitig erzielten die Forscher auch verbesserte Eigenschaften in Geschmack und Haltbarkeit des 3D-gedruckten Gemüsepürees.

3D-Druckvorlagen für Waffen verboten:

Singapur verschärft Gesetz gegen Schusswaffen und Waffenbauteile aus dem 3D-Drucker

7. Januar 2021
Desmond Tan vor dem Parlament

In Singapur wurde ein neues Gesetz verabschiedet, das den Besitz von 3D-Druckvorlagen für Waffen und deren Bauteile verbietet. Auch wurden die Strafen für den Besitz von Waffen aus dem 3D-Drucker deutlich verschärft. Ausgenommen von dem Gesetz wurde der Besitz und die Verbreitung von 3D-Druckvorlagen für Schlagringe, Schwerter und andere waffenähnliche Gegenständige, die mit einem 3D-Drucker hergestellt werden können.

Energie für tragbare Elektronik:

Forscher der National University of Singapore entwickeln 3D-gedruckten Film der Schweiß absorbieren kann

6. Januar 2021
Schuhsohlen mit 3D-Film mit (blau) und ohne Flüssigkeit (blau)

Forscher der National University of Singapore (NSU) haben mit 3D-Druck einen Film entwickelt, der Schweiß absorbieren kann. Nicht nur, dass die Technologie, die zum Beispiel in Kleindung integriert werden kann, damit den Alltag angenehmer gestalten kann, der absorbierte Schweiß soll außerdem in Energie umgewandelt werden können, um zum Beispiel mobile Geräte mit Strom zu versorgen.

Foodprinting:

Forscher entwickeln Verfahren für den 3D-Druck von milchbasierten Lebensmitteln ohne Nährstoffverlust

18. Oktober 2020
3D-gedruckte Objekte aus Milchpulver

Forscher der Singapore University of Technology (SUTD) haben ein neues 3D-Druckverfahren entwickelt, um auf Milch basierte Produkte mit einem 3D-Drucker in beliebige Formen zu drucken. Dabei setzen sie auf das Direct Ink Writing (DIW) 3D-Druckverfahren und erreichten Ergebnisse von milchhaltigen Produkten ohne Nährstoffverlust und bei Herstellung bei Raumtemperatur.

Verbesserte Biokompatibilität :

Forscher aus Singapur erreichen verbesserter Biokompatibilität durch optimiertes Verfahren für den 3D-Druck von Mikrofluidikgeräten

7. Februar 2020
2D- und 3D-Fluidnetzwerke

Forscher der National University of Singapore und der Singapore University of Technology and Design haben Mikrofluidikgeräte erfolgreich mit ienem 3D-Drucker herstelle können. Durch die Verbesserungen, die ihnen zu den bisher vorhandenen Stereolithografie-Lösungen gelungen sind, ist eine verbesserte Biokompatibilität für den Einbau lebender Zellen möglich. Das bedeutet die wissenschaftliche Arbeit für die Praxis.

Entwicklung spezieller Tinten:

Forschern aus Singapur gelingt 3D-Druck von Schokolade mit unterschiedlicher Konsistenz

21. Dezember 2019
3D-gedruckte Schokolade

Forscher der Singapore University of Technology and Design haben mit dem Hot-Melt Extrusionsverfahren und Kaltfließpressung eine neue Methode entwickelt, mit der sie Schokolade bei Raumtemperatur verarbeiten können. Das macht zum Beispiel den 3D-Druck von fester Schokolade mit weichen Schokoladenkern möglich. Die Ergebnisse der Singapur-Forscher wurden jetzt im „Scientific Reports“ veröffentlicht.