Ein junges Startup-Unternehmen namens Q-Point Research aus Louisville, der größten Stadt im US-amerikanischen Bundesstaat Kentucky, arbeitet an einem Gerät namens „The EndCap“, das nicht nur dazu beiträgt, das Hot-End von 3D-Druckern zu schützen, sondern Sie auch darüber informiert, ob und wann Ihr 3D-Drucker ausgefallen ist. Wir stellen das Zubehörteil für 3D-Drucker The EndCap einmal genauer vor.

Anzeige

Logo Q-Point ResearchQ-Point Research führt derzeit eine Kickstarter-Kampagne durch und möchte für The EndCap 10.000 Dollar für die Weiterentwicklung ihres Produkts einsammeln.

Herzstück von The EndCap ist ein Sensor, der an den Extruder des 3D-Druckers angeschlossen werden kann und im Falle eines Druckfehlers den 3D-Drucker durch die zum Patent angemeldete Sensorik stoppt. Das EndCap ist auch mit Internet-of-Things-Funktionen ausgestattet, die es dem Gerät ermöglichen, den Anwender darüber zu informieren, dass der 3D-Drucker ausgefallen ist.

So funktioniert The EndCap

The EndCap
The EndCap ist ein Zubehör für 3D-Drucker zum Schutz des Hotends (Bild © Q-Point Research).

Das System verwendet einen Thermistor, um die Temperatur über die die Extruderdüse umgebende Kupferunterlegscheibe zu messen. Wenn sich Kunststoff um die Düse herum ansammelt und die Scheibe berührt, kommt es zu einer deutlichen Temperaturänderung. Diese Änderung wird erkannt und das Gerät signalisiert dem 3D-Drucker über den Filamentdetektionssensor, mit dem Druck zu stoppen.

Risiken und Herausforderungen

Die größte Herausforderung von Q-Point Research aber ist nicht die Sensorik oder Technologie als solches, sondern vielmehr  sind die Vorabinvestitionen in die Hersrellung von The EndCap, schreibt Joseph Porter, Ersteller der Kampagne auf Kickstarter, in der Beschreibung zu The EndCap. Das Geld, das das Unternehmen vom Kickstarter einzusammeln plant, wird direkt in diese Investitionen investiert.

Dazu zählen Werkzeugsätze für den Kunststoffspritzguss, eine CNC-Maschine und andere Maschinen, die für die Herstellung dieses Produkts erforderlich sind. Mit dem Crowd-Kapital soll das Produkt für die Massenfertigung fertig gemacht werden und in großen Stückzahlen angeboten werden können.

The Endcap im Einsatz – Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 40. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen