News zum Thema

Anzeige
Rekord gebrochen:

Modularer 3-in-1 Desktop-3D-Drucker Snapmaker 2.0 erreicht 3,5 Millionen Dollar bei Kickstarter

12. Mai 2019
Snapmaker 2.0 3D-Drucker

Mit dem Snapmaker 2.0 wurde vor wenigen Tagen auf Kickstarter ein 3D-Drucker vorgestellt, der nach nur 7 Minuten bereits die magische Marke von 1 Million US-Dollar erreicht hat. Heute, 25 Tage vor Ende der Kampagne, wurden bereits ein Investmentkapital von 3,5 Millionen Euro für den modularen 3-in-1-3D-Drucker erreicht, der nicht nur 3D-Drucken kann, sondern auch über eine CNC-Fräse und Lasergravurmaschine verfügt.

Kickstarter-Kampagne:

Neues Zubehörteil „The EndCap“ soll das Hotend von 3D-Druckern schützen

18. Februar 2019
The EndCap

Ein junges Startup-Unternehmen namens Q-Point Research aus Louisville, der größten Stadt im US-amerikanischen Bundesstaat Kentucky, arbeitet an einem Gerät namens „The EndCap“, das nicht nur dazu beiträgt, das Hot-End von 3D-Druckern zu schützen, sondern Sie auch darüber informiert, ob und wann Ihr 3D-Drucker ausgefallen ist. Wir stellen das Zubehörteil für 3D-Drucker The EndCap einmal genauer vor.

Finanzierung in nur 5 Minuten:

Mit Hexbot modularer All-in-One-Desktop-Roboterarm vorgestellt, der Objekte 3D-drucken, zeichnen, gravieren, anheben und Schach spielen kann

10. Februar 2019
Hexbot Roboterarm

Der Hexbot ist momentan der Star unter den Technikgeräten auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter. Der modulare Roboterarm für den Schreibtisch enthält ein Lasergravurgerät, kann als 3D-Drucker eingesetzt werden, spielt Schach und Gomoku und kann kiloschwere Objekte heben. Sein Finanzierungsziel erreicht der vom chinesischen Hersteller HexbotRobotics angebotene Hexbot in nur 5 Minuten. Eine erste Version des modularen Roboterarms gibt es für bereits gerade einmal knapp über 250 Euro. Noch fast einen Monat bis zum Kampagnenende sammelte der Hexbot bewegt sich der Hexbot auf eine Millionen Finanzierungssumme zu.

Bauraum von 292 x 165 x 400 mm:

SLA-3D-Drucker Transform mit großem Bauraum von Phrozen übertrifft Kickstarter-Finanzierungsziel um das Zehnfache

22. Dezember 2018
3D-Drucker Phrozen Transform

Der taiwanesische Hersteller Phrozen hat auf Kickstarter seinen neuen SLA-3D-Drucker Transform vorgestellt. Nach wenigen Tagen wurde bereits das Zehnfache des Finanzierungsziels erreicht. Die Besonderheit sind neben zahlreichen technischen Eigenschaften vor allem sein großer Bauraum von 292 x 165 x 400 mm. Der Verkaufspreis für den Transform wurde auch Endverbraucher ausgerichtet. Wir haben die Leistungsmerkmale des neuen Transform SLA-3D-Druckers einmal genauer angeschaut.

Neuer Low-Cost-SLA-3D-Drucker auf dem Markt:

Günstiger Paladin SLA-3D-Drucker von Panda 3D übertrifft Kickstarter-Ziel um 250%

17. Dezember 2018
Paladin 3D-Drucker

Der chinesische Hersteller Panda 3D hat derzeit eine Kickstarter-Kampagne für seinen Paladin SLA-3D-Drucker am laufen. Panda 3D selbst vergleicht den Paladin mit dem beliebten Anycubic Photon SLA-3D-Drucker. Seine Leistungsbeschreibung ist in der Tat nicht schlecht, bei einem Verkaufspreis von gerade einmal knapp 250 Euro. Wir haben uns den Paladin SLA-3D-Drucker einmal genau angesehen.

Plattenspieler zum selber bauen:

Qeske Community stellt mit dem Lenco-MD den weltweit ersten Plattenspieler aus dem 3D-Drucker zum selber bauen vor

29. November 2018
Lenco-MD Plattenspieler

Die holländische Qeske-Community hat auf Kickstarter eine Kampagne für den Lenco-MD-Plattenspieler gestartet. Mit dem Lenco-MD wurde damit das weltweit erste kommerzialisierte Projekt vorgestellt, bei dem sich ein jeder Maker seinen Plattenspieler selbst zu Hause ausdrucken kann. Der Lenco-MD verfügt über mehrere Module, ist in vielen Farben erhältlich und hat laut dem Hersteller eine erstklassige Tonqualität. Wir stellen das zukunftsweisende Projekt einmal genauer vor.

Delta-Roboter oder 3D-Drucker selber bauen:

Mechanischer 3D-Drucker-Bausatz ZATSIT erreicht sein Kickstarter-Finanzierungsziel

7. November 2018
Ausschnitt aus dem Video auf Kickstarter zum ZATSIT Kit

ZATSIT ist ein Bausatz zum Selbstbau eines 3D-Druckers oder Delta-Roboters, das in Sachen Leistung, Konstruktion, Architektur und vor allem Technologie innovativ ist. Mit der erfolgreichen Kickstarter-Kampagne möchte der Entwickler Marc Peltier eine neue Technologie implementieren, die Probleme transzendiert, sie überwindet und viele Kriterien neu definiert. Wir stellen den ZATSIT-Bausatz einmal genauer vor.

Finanzierungsziel nach nur 30 Minuten erreicht:

WOW! erreicht mit neuem SparkMaker FHD Desktop-SLA-3D-Drucker auf Kickstarter sein Finanzierungsziel in nur 30 Minuten

24. August 2018
Der neue SparkMaker 3D-Drucker

Der chinesische 3D-Drucker-Hersteller WOW! hat eine Crowdfunding-Kampagne für seinen neuen SparkMaker FHD Desktop-SLA-3D-Drucker lanciert. Bereits nach 30 Minuten war das Finanzierungsziel von 43.000 € erreicht. Aktuell wurden schon knapp 190.000 € eingesammelt. Wir stellen den SparkMaker FHD SLA-3D-Drucker für knapp über 200 Euro einmal genauer vor.

Neuvorstellung:

Lotus 3D Printers stellt neuen Desktop-SLA-3D-Drucker „Lotus EZ“ vor

17. August 2018
Lotus EZ

Das Unternehmen Lotus 3D Printers hat auf Kickstarter eine neue Kampagne für einen Desktop-SLA-3D-Drucker lanciert. Mit dem „Lotus EZ“ hat das Unternehmen einen SLA/DLP-3D-Drucker entwickelt, der über einige interessante Features verfügt. Sicher ist aktuell aber noch nicht, ob die Kapmagne sein Finanzierungsziel erreicht und in Produkt geht. Wir stellen den Lotus EZ 3D-Drucker aber schon einmal vorab genauer vor.

Inklusive 1000 vorinstallierter 3D-Modelle:

US-Start-up Venturi 3D stellt 4-Farben-Multi-Material-3D-Drucker vor

5. August 2018
Bild des 3D-Druckers

Das amerikanische Start-up-Unternehmen Venturi 3D hat eine Kickstarter-Kampagne für seinen neuen gleichnamigen 3D-Drucker lanciert. Venturi 3D hat sich vorgenommen, alles rund um den 3D-Drucker neu zu definieren. Dazu zählen zum Beispiel 1000 vorinstallierte 3D-Modelle. Was die Käufe sonst noch erwarten dürfen, zeigen wir in diesem Beitrag zum Venturi 3D 4-Farben-Multi-Material-3D-Drucker.

Erfolgreich auf Kickstarter:

Zimple bringt mit „Ziflex“ magnetisches Wechselsystem für 3D-Drucker-Druckbett auf den Markt

16. Juli 2018
Mann verbiegt Magnetplatte Ziflex

Mit der Entwicklung von neuen 3D-Druckern hat sich auch das Druckbett mitverändert. Anfangs noch mit Klebeband oder einem Aceton-ABS-Gemisch gelöst setzt man heute bessere Werkstoffe ein. EIn modernes Druckbett besteht aus Glas, Kunststoffbeschichtungen, Kohlenstofffasern (Carbon) und anderen Materialien. Mit „Ziflex“ bringt Zimple jetzt ein magnetisches System für das Druckbett heraus und konnte auch Kickstarter einen Erfolg damit landen.

Einstiger Kickstarter-Erfolg:

Neuer Cubibot 3D-Drucker für 340 Euro erhältlich

6. Juni 2018
Abbildung des Cubibot 3D-Druckers

Mit einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne gelang es Cubibot, Geld für einen FDM-3D-Drucker zu sammeln, der mehr Features bietet als Desktop-3D-Drucker im mittleren Preissegment. Jetzt wurde der fertig entwickelte Cubibot vorgestellt und kann erstmals gekauft werden. Die Hersteller versprechen einen 3D-Drucker, ideal für Einsteiger.

Neu auf Kickstarter:

cultivate3D stellt mit The Beast V2 einen 3D-Drucker mit vier Extrudern vor

6. April 2018
3D-Drucker The Beast V2

The Beast V2 ist der neueste 3D-Drucker des australischen Herstellers cultivate3d. Mit dem auf Kickstarter angebotenem 3D-Drucker lassen sich bis zu vier Objekte gleichzeitig erstellen. Sein großer Bauraum von 490 x 500 x 670 mm ermöglicht es auch großformatige Objekte herzustellen. Der Verkaufspreis dürfte das Interesse einiger Hobby-Makers und kleiner Unternehmen wecken.

Große Objekte in hoher Genauigkeit scannen:

D3D-s stellt „weltweit präzisesten“ Desktop-3D-Scanner auf Kickstarter vor

5. April 2018
D3D-s Scanner

Mit dem neuen 3D-Scanner von D3D-s hat das Unternehmen aus der Ukraine einen Desktop-3D-Scanner auf Kickstarer vorgestellt, der mit einer „weltweit einzigartigen“ Genauigkeit überzeugt. Das hohe Leistungsniveau kommt dem Hersteller zufolge vor allem durch das Design zustande. Nach Beendigung der Kickstarter-Aktion soll der 3D-Scanner in die Massenproduktion gehen. Und teurer werden.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige