News zum Thema

Anzeige
Automatisierte Fertigung:

MG400 Fertigungsroboterarm für den Schreibtisch mit integriertem 3D-Drucker auf Kickstarter erfolgreich

27. Februar 2021
Teaching & Playback MG400 von DOBOT

Der Hersteller von 3D-Druck- und Fertigungsroboter-Lösungen DOBOT hat mit seinem neuen MG400 einen Produktionsroboter für den Schreibtisch auf Kickstarter vorgestellt. Das Finanzierungsziel von rund 80.000 Euro wurde knapp 2 Wochen vor Kampagnenende bereits deutlich übertroffen. Der Fertigungsroboter, der auch über einen integrierten 3D-Drucker verfügt, wurde für den Einsatz auf dem Schreibtisch entwickelt und bietet Unternehmen und privaten Anwendern einen einfachen Einstieg in die automatisierte Fertigung. Wir stellen den erfolgreichen MG400 Fertigungsroboterarm von DOBOT einmal genauer vor.

Neuvorstellung:

Runmecy stellt Desktop-Lasergravierer für viele verschiedene Metalle für weniger als 250 Euro auf Kickstarter vor

25. Februar 2021
Runmecy Lasergravur- und -Schneidegerät

Mit dem Runmecy wird auf Kickstarter ein Desktop-Lasergravur- und -Schneidegerät angeboten. Der Runmecy ist in der Lage verschiedene Metalle und sogar Glas zu gravieren oder zu schneiden. So kann zum Beispiel ein Schriftzug auf Besteck, der Name auf das Trinkglas oder das Firmenlogo auf das eigene Werkzeug graviert werden. Der Runmecy wird für weniger als 250 Euro angeboten und konnte sein Finanzierungsziel auf Kickstarter nach nur wenigen Tagen um knapp 300% übertreffen. Wir stellen den Runmecy Desktop-Lasergravierer genauer vor.

Panzerspiel selber drucken:

Crowdfunding-Kampagne für umfangreiche STL-Sammlung von 3D-druckbaren Spielzeugpanzern „Sci-Fi War“ auf Kickstarter erschienen

18. Februar 2021
Sci-Fi Scenery Werbebild

Caledonia Miniatures hat auf Kickstarter eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen, bei der ein umfangreiches Set an STL-Dateien für ein futuristisches, 3D-druckbares Panzerspiel gekauft werden können. Die Spielzeugpanzer können nach Erhalt der STL-Dateien selbstständig am heimischen 3D-Drucker ausgedruckt werden. Je größer die Unterstützung ausfällt, desto größer ist auch das Angebot an zu Verfügung stehenden Panzern, heißt es von den Machern Caledonia Miniatures aus den USA.

Finanzierungsziel 5000 % überschritten:

Multi-Color-3D-Drucker Tronxy XY-3 SE knackt auf Kickstarter Viertelmillionen Euro

8. Februar 2021
3D-Drucker Tronxy XY-3 SE

Mit dem Tronxy XY-3 SE 3-in-1-3D-Drucker hat das bekannte 3D-Druck-Unternehmen Tronxy sein Finanzierungsziel auf Kickstarter um fast 5500 % überschritten. Wenige Tage vor Kampagnenende sammelte der Tronxy XY-3 SE über eine Viertelmillion Euro auf der Crowdfunding-Plattform ein. Der Tronxy XY-3 SE kann mehrfarbige Objekte drucken, verfügt über einen Lasergravrierer und wird für gerade einmal knapp über 250 Euro noch bis zum 14.02.2021 auf Kickstarter angeboten.

Big Bang Young Engineer of the Year 2018 Gewinner:

Plybot 3D-Drucker in neuer Version mit vereinfachtem Design für unter 250 Euro erschienen

31. Januar 2021
3D-Drucker Plybot

Mit dem „Plybot“ 3D-Drucker stellt der Big Bang Young Engineer Gewinner aus dem Jahr 2018 seinen kompakten 3D-Drucker mit neuem, vereinfachtem Design auf Kickstarter vor. Der preiswerte FDM-3D-Drucker, der im Rahmen der Crowdfunding-Aktion für unter 250 Euro angeboten wird, soll per „One-Click“-Funktion den 3D-Druck im Stile von Plug-and-Play starten können und besonders leise drucken. Wir stellen den überarbeiteten Plybot 3D-Drucker einmal genauer vor.

Letzter Tag der Crowdfunding-Aktion:

Erreicht der 360-Grad-Lasergravierer LaserPecker 2 bei Kickstarter die 4,5 Millionen Euro?

27. Januar 2021
Lasergravierer LaserPecker 2

Gut sechs Wochen ist es her, da hat der chinesische Technologiehersteller LaserPecker mit dem LaserPecker 2 seinen zweiten Lasergravierer auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter vorgestellt. Sein Vorgänger, der LaserPecker Pro, war bereits sehr erfolgreich. Der neue LaserPecker 2 schließt am Erfolg an und sammelte bis heute, zwei Tage vor Kampagnen-Ende, über 4 Millionen Euro Investmentkapital. Jetzt steht der LaserPecker 2 vor der 4,5 Millionen Euro-Grenze. Wir stellen den preiswerten 360-Grad-Lasergravierer einmal genauer vor.

Gerät für nur 100 Euro:

3D-Druck-Nachbearbeitungsgerät PolySmoother erreicht auf Kickstarter das 45-fache seines Kampagnenziels

19. Januar 2021
Objekte im PolySmoother

Noch knapp 40 Tage läuft auf Kickstarter die Crowdfunding-Kampagne zum PolySmoother. Der PolySmoother ist ein Gerät zum Nachpolieren und automatischen Verfeinern 3D-gedruckter Objekte mittels handelsüblicher 3D-Drucker. Das von aufwendigem Design befreite 3D-Druck-Nachbearbeitungsgerät wird bereits ab 100 Euro angeboten und nutzt eine zum Patent angemeldete Technologie, die mit Methoden wie der Dampfglättung arbeitet und so Oberflächen von mit FDM-3D-Druckern hergestellter Objekte glättet und poliert. 39 Tage vor Kampagnenende hat der PolySmoother sein Finanzierungsziel bereits um das 45-fache übertroffen.

Nach Kickstarter-Erfolg:

Creality CR-6 SE 3D-Drucker ab sofort in Deutschland verfügbar

11. Januar 2021
CR-6 SE 3D-Drucker

Der bekannte chinesische Hersteller für Low-Cost-3D-Drucker Creality hatte im Mai letzten Jahres eine Kickstarter-Kampagne für seinen neuen FDM-3D-Drucker Creality CR-6 SE initiiert. Das war Crealitys erste Crowdfunding-Kampagne und sehr erfolgreich. Jetzt ist der Creality CR-6 SE auch über die bekannten Online-Shops, wie Amazon und Gearbest, in Deutschland für jedermann verfügbar. Alle Infos zum 3D-Drucker.

Schuhe, medizinische Artikel, Sportartikel uvm.:

Atomstack stellt mit Cambrian Pro und Cambrian Max zwei neue Desktop-3D-Drucker für den 3D-Druck mit Gummi vor

7. Januar 2021
3D-Drucker Cambrian mit Druckbeispiel

Der chinesische 3D-Drucker-Hersteller Atomstack stellt mit dem Cambrian Pro und dem Cambrian Max zwei neue Desktop-3D-Drucker für den 3D-Druck von Gummi vor. Die beiden 3D-Drucker, die gerade einmal rund 300 Euro kosten, werden derzeit auf Kickstarter beworben und verkauft. Außerdem hat Atomstack ein spezielles TPR-Filament für den 3D-Druck mit Gummi entwickelt. Wir stellen alle Produktneuheiten vor.

Kickstarter:

UNIZ stellt neuen LCD-3D-Drucker IBEE mit großem Bauraum für unter 400 Euro vor

16. Dezember 2020
3D-Drucker IBEE von UNIZ

Auf Kickstarter wird derzeit der neue Desktop-3D-Drucker IBEE vom Hersteller UNIZ angeboten. Beim UNIZ IBEE handelt sich um einen LCD-3D-Drucker der gegenüber anderen LCD-3D-Druckern vergleichsweise große Objekte möglich macht. Außerdem werden mit dem neuen 3D-Drucker eine neue Software und das neue 3D-Druck-Material zMUD vorgestell.

Maschinelles Lernen mit dem PrinterGUARD:

iFactory3D stellt mit iFactory One FDM-Desktop-3D-Drucker mit „unendlich“ langer Y-Achse auf Kickstarter vor

19. November 2020
3D-Drucker iFactory One

Auf Kickstarter stellt der deutsche 3D-Drucker-Hersteller iFactory3D GmbH mit dem iFactory One seinen ersten 3D-Drucker vor. Der iFactory One ist ein FDM-3D-Drucker mit theoretisch unendlich langer Z-Achse, was mit einem Förderband verglichen werden kann. Der iFactory One richtet sich vor allem an Hobby-Makers und KMU-Betriebe. Außerdem vorgestellt wird mit PrinterGUARD eine Fehlererkennungssoftware die über Fähigkeiten zum maschinellen Lernen verfügen soll. Frühbucher können noch bis zum 20.11.2020 bis zu 300 Euro sparen.

Kickstarter-Kampagne:

Foodprinting-Extruder „Cakewalk 3D“ ermöglicht ausgefallene Kuchen-Designs mit handelsüblichen 3D-Druckern

3. November 2020
Lebensmittelextruder "Cakewalk 3D"

Die Französin Marine Core-Baillais wurde als ehemaliger CEO bei Sculpteo in den vergangenen Jahren zur 3D-Druck-Expertin und ist nebenbei auch gelernte Konditorin. Über das Crowdfunding-Portal Kickstarter stellt sie gerade einen innovativen Extruder vor, der das Verzieren von Backwaren mit aufwendigen Designs über herkömmliche Desktop-3D-Drucker möglich macht. Bereits nach wenigen Tagen konnte die Kampagne bereits das fast das doppelte ihres Finanzierungsziels erreichen.