Das 3D-Druck-Unternehmen EOS hat vier neue Werkstoffe für den Einsatz mit seinem Metall-3D-Drucker präsentiert. Zu den Materialien gehören zwei Edelstähle, ein Werkzeugstahl und eine Nickellegierung. Wir stellen sie vor.

Anzeige

Das 3D-Druck-Unternehmen EOS kündigt in einer Pressemitteilung, die das 3D-grenzenlos Magazin erhalten hat, vier neue Werkstoffe für seinen Metall-3D-Drucker EOS M 290 an. Zu den Materialien gehören zwei Edelstähle, ein Werkzeugstahl und eine Nickellegierung. Vor einem Jahr hat EOS ebenfalls vier neue 3D-Druck-Materialien vorgestellt.

Sascha Rudolph, SVP BU Metal Materials bei EOS erklärt:

„Die Entwicklung von Werkstoffen orientiert sich immer an den Bedürfnissen des Marktes und ist oft das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit mit dem Kunden. Diese vier neuen Metallwerkstoffe wurden speziell für die Anforderungen der additiven Fertigung entwickelt und optimiert. Wir erweitern die Anwendungsmöglichkeiten für anspruchsvolle Branchen, indem wir unseren Kunden maßgeschneiderte AM-Legierungen anbieten.“

Herausfordernde Bedingungen mit EOS StainlessSteel 254 meistern

3D-gedrucktes Objekt aus StainlessSteel 254
Zu den neuen vorgestellten Materialien gehört StainlessSteel 254 (im Bild: 3D-Druck-Beispiel)(Bild © EOS).

Der austenitischer Edelstahl EOS StainlessSteel 254 wird mit einem 40/60-µm Prozess für das System EOS M 290 angeboten. Durch die hohe Chrom-, Molybdän- und Stickstofflegierung ist das Werkstück in vielen herausfordernden Umgebungen sehr korrosionsbeständig. Das Material bietet eine höhere Festigkeit als herkömmlicher austenitischer Stahl und eine sehr gute Spannungskorrosion.

EOS StainlessSteel 254 ist sehr beständig gegen gleichmäßige Lochfraß- und Spaltkorrosion. Das Material kann in Anlagen zur Handhabung von chloriertem Meerwasser genutzt werden, Anlagen zur Zellstoff- und Papierherstellung sowie Anlagen zur Handhabung von Chemikalien.

Äußerst fest und korrosionsbeständig: EOS StainlessSteel SuperDuplex

Den austenitisch-ferritische Duplex-Edelstahl EOS StainlessSteel SuperDuplex gibt es mit einem 40/80-µm Prozess für das System EOS M 290. Er ist für den 3D-Druck optimiert und behält gleichzeitig seine Superduplex-Eigenschaften. Die hohe Chrom-, Molybdän- und Stickstofflegierung bringt laut EOS auch in schwierigen Umgebungen ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit. Das Material ist außerdem gegen Gleichmäßigkeits-, Loch- und Spaltkorrosion beständig und ermöglicht hohe Festigkeit bei gleichzeitig hoher Korrosionsbeständigkeit.

EOS StainlessSteel SuperDuplex eignet sich dank des optimierten Phasengleichgewichts für Anwendungen in der Öl- und Gasindustrie, in Anlagen zur Zellstoff- und Papierherstellung sowie für Bergbau- und Offshore-Ausrüstung.

Hält hohen Temperaturen stand: EOS ToolSteel CM55

Der kobaltfreie, ultrahochfeste und hochharte Stahl EOS ToolSteel CM55 für Werkzeug- und Maschinenbau ist mit einem 40/80-µm Prozess für das System EOS M 290 verfügbar. Der moderate Kohlenstoffgehalt und seine Legierungselemente bilden ein starkes und stabiles Gefüge für anspruchsvolle Anwendungen und für den Einsatz bei erhöhten Temperaturen. Das Material eignet sich sehr gut für Kalt- und Warmarbeitswerkzeuge, Antriebsstrangkomponenten und Teile für den Maschinenbau.

Für Hochtemperatur-Strukturanwendungen: EOS NickelAlloy HAYNES® 282®

Die ausscheidungsgehärtete Nickelbasis-Superlegierung EOS NickelAlloy HAYNES® 282® wurde für die Herstellung von Teilen auf EOS-Metallsystemen entwickelt. Sie kombiniert Hochtemperaturfestigkeit, gute Korrosions- und Oxidationsbeständigkeit, thermische Stabilität, einfache Verarbeitbarkeit und ausgezeichnete Schweißbarkeit.

EOS hat diese Legierung, die unter Lizenz von Haynes International Inc. hergestellt wird, für Hochtemperatur-Strukturanwendungen entwickelt. Die Anwendungsbereiche reichen von Bauteilen für Luft– und Raumfahrt und Raketentriebwerke über Turbomaschinen und Gasturbinenteile bis hin zu Bauteilen für die Energieindustrie.

Konzept für Aerospike-Düse aus Nickelalloy Haynes 282
Die Nickellegierung Nickelalloy Haynes 282 ist einfach verarbeitbar und schweißbar (im Bild: Konzept für Aerospike-Düse aus Nickelalloy Haynes 282)(Bild © EOS).

TRL 3 Core Werkstoffe

Bei der Entwicklung von Materialien achtet EOS auf drei zentrale technische Elemente des Produktionsprozesses: das System, das Material und den Prozess. Die Daten, die EOS dabei erhält, werden dem „Technology Readiness Level“ (TRL) zugeordnet. Damit soll die zu erwartende Leistung und Produktionsfähigkeit der Lösung transparent gemacht werden.

Die TRLs werden in die Kategorien Premium-Produkte (TRL 7-9) und Kernprodukte (TRL 3 und 5) unterteilt. In der Kategorie Premium-Produkte gibt es hochgradig validierte Daten, nachgewiesene Fähigkeiten und reproduzierbare Teileeigenschaften. Bei den Kernprodukten erhält der Kunde einen frühen Zugang zur neuesten, sich noch in der Entwicklung befindlichen Technologie. Hier sind weniger Daten vorhanden, die weniger ausgereift sind. Die neu vorgestellten Materialien gehören in die Kategorie TRL 3 Core.

Video zu EOS Technology Readiness Level

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 33. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2302,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1310,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
8Creality Ender-3 S1 Pro399,00 €kaufenTesbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop