Innovatives Druckmaterial:

OPM stellt mit OXFAB®-Ni ein vernickeltes PEKK für die Luft- und Raumfahrt vor

Ziel von OPM ist es, mit dem neuen 3D-Druckmaterial OXFAB®-Ni, ein vernickeltes PEKK, Aluminium in der Fertigung zu ersetzen. Die Idee dazu entwickelte das Unternehmen Oxford Performance Materials. Es könnte sogar ein Konkurrent zum Metall-3D-Druck werden.

OPM Logo.Das Unternehmen Oxford Performance Materials (OPM) hat seinen Firmensitz in South Windsor, Connecticut (USA). Sein patentiertes OXPEKK® ist ein PEKK-Material, dass sich in der Luft– und Raumfahrt bewährt hat, wie wir unter anderem schon hier berichtet haben. Nun hat das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen seine Materialformel mit Nickel kombiniert und unter dem Namen OXFAB®-Ni veröffentlicht.

Vernickeltes PEEK
Das OXFAB®-Ni an einem Fan Exit Guide Vane, als Beispiel (Bild © OPM).

Es lassen sich mit der Nickellegierung Formen erreichen, die mit Aluminium in der Form nicht möglich sind, so der Hersteller. Die Gewichts- und Festigkeitseigenschaften bleiben dabei gleich. Diese Erweiterung des OXPEKK-Materials soll sogar mit Metall konkurrieren können. Im Vergleich dazu aber bleibt der Kostenfaktor gering. Auch der Herstellungsprozess soll einfacher sein, als für ein äquivalentes Metallteil, dass eine bestimmte Druckumgebung benötigt.

Für die Luft- und Raumfahrt ist der Metall-3D-Druck eine wichtige Komponente, die nun vielleicht durch die günstigere Herstellungsmethode für Thermoplaste abgelöst werden könnte. Das Unternehmen OPM verweist für die Herstellung in seine Abteilung OPM Aerospace and Industrial Group. Diese nutzt auch die selbst entwickelte HPAM-Technologie.

Wir werden weiter für Sie über die Forschungen und Entwicklung im Bereich der Druckmaterialien berichten (Newsletter abonnieren).

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.