Das Chemieunternehmen SABIC bringt das kohlefaserverstärkte Flammschutzmittel LNP™ THERMOCOMP™ AM DC0041XA51 Compound auf den Markt. Dieses kann mit dem Pellet-Fed Additive Manufacturing verarbeitet werden. Wir stellen es vor.

Anzeige

Der saudi-arabische Chemie- und Metall-Konzern SABIC wird laut einer Pressemitteilung, die das 3D-grenzenlos Magazin erhalten hat, auf der InnoTrans 2022, die vom 20. bis 23. September 2022 in Berlin stattfindet, sein neuartiges kohlefaserverstärktes Flammschutzmittel LNP™ THERMOCOMP™ AM DC0041XA51 Compound vorstellen. Dieses soll den EU-Anforderungen und US-Schienen-Brandschutznormen entsprechen und sich sehr gut für das Pellet-Fed Additive Manufacturing (PFAM) eignen.

Die Bahnindustrie soll mit dem neuen Compound von traditionellen Werkzeugen für die Teileproduktion aus Duroplasten zur Nutzung des On-Demand-3D-Drucks übergehen. Das soll die Systemkosten senken und die Lagerbestände an großen Werkzeugen und Ersatzteilen reduzieren.

Details zu LNP THERMOCOMP AM DC0041XA51 Compound

Frontklappe von CAF
CAF verwendet den neuen Compound LNP™ THERMOCOMP™ AM DC0041XA51 von SABIC zum schnellen Drucken großer Ersatzteile, wie z. B. einer großen Frontklappe (im Bild)(Bild © SABIC).

Auf der InnoTrans stellt SABIC ein großes Frontlukenteil aus, das vom Anbieter von Transitlösungen für große Eisenbahnnetze CAF mit dem LNP THERMOCOMP AM DC0041XA51 Compound per 3D-Druck hergestellt wurde. CAF entschied sich dafür, um große Ersatzteile schnell zu drucken und Vorlaufzeiten und Lagerbestände zu minimieren. Die Kombination von proprietärem Copolymerharz mit Additiv- und Verstärkungstechnologie haben SABIC-Experten eine Lösung entwickelt, die die anspruchsvollen Anforderungen der Standards erfüllt, die strenge Grenzwerte für Rauchdichte und Toxizität, Wärmefreisetzung und Flammenausbreitung festlegen. Das neue Material behält seine strukturelle Integrität während des Druckens und liefert eine gute Dimensionsstabilität mit geringem Verzug für das fertige Teil.

Das Produkt ermöglicht hohe Druckgeschwindigkeiten bei relativ moderaten Temperaturen. Zu den Anwendungen gehören Außenteile wie Stoßfänger und Seitenwände, Trennwände und Kanäle sowie Sitzlehnen und -Schalen. Nur wenige thermoplastische Compounds erfüllen gleichzeitig die Standards EN45545 und NFPA 130 und können in PFAM-Systemen eingesetzt werden. Hochtemperaturmaterialien wie Polyetheretherketon (PEEK) erfüllen strenge Brandschutzanforderungen, lassen sich aber nicht so einfach verarbeiten wie das neue kohlenstoffgefüllte Compound durch additive Fertigung. Der neue Compound LNP THERMOCOMP AM DC0041XA51 bietet erweiterte Designflexibilität, erleichtert das Recycling und bietet eine halogenfreie Flammschutzlösung. Der Compound LNP THERMOCOMP AM DC0041XA51 von SABIC ist weltweit erhältlich.

Stimmen der Beteiligten

Lucas Esteban, Betriebsleiter von Digital Manufacturing, CAF, sagte:

„Mit unserem verstärkten Fokus auf den 3D-Druck suchten wir nach einem Material, das die strengen Sicherheitsanforderungen internationaler Standards wie NFPA 130 oder EN45545 erfüllt. Das Compound LNP THERMOCOMP AM DC0041XA51 von SABIC verfügt über einzigartige Eigenschaften, die gut zu den Anforderungen der Branche passen, einschließlich der entsprechenden Bahnzertifikate. Sein halogenfreies Flammschutzsystem spricht aktuelle Nachhaltigkeitstrends an, und seine Kohlefaserverstärkung und günstige Verarbeitung ermöglichen es uns, größere Teilegeometrien mit ausreichender Steifigkeit und begrenztem Verzug herzustellen. Dieses bahnbrechende Material ist eine ideale Lösung für CAF und die gesamte Transportbranche.“

Luc Govaerts, Director, Formulation & Application Development, Specialties Business, SABIC, sagte:

„SABIC ist führend bei Materialien für die additive Fertigung mit Pellets, und wir entwickeln weiterhin Innovationen mit spezialisierten Lösungen, die spezifische Herausforderungen der vertikalen Branche angehen. Wir haben unser neuestes Compound LNP THERMOCOMP AM entwickelt, um der Bahnindustrie eine vorschriftskonforme Lösung anzubieten, die für den On-Demand-Druck großer, komplexer Außen- und Innenteile in relativ kleinen Stückzahlen verwendet werden kann. Die additive Fertigung mit Pelletzufuhr vermeidet den Zeit- und Kostenaufwand für die Erstellung von Werkzeugen, trägt zur Reduzierung des Lagerbestands bei und bietet erweiterte Designfreiheit. Unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit CAF zeigt den Wert all dieser Faktoren, und wir glauben, dass viele andere Schienenhersteller von der Einführung von PFAM und unseren Materialien profitieren können.“

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 38. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop