:

Forschungsprojekt prüft Einsatz der 3D-Drucker im KFZ-Service

Mit dem Projekt „KFZ-Service-Engineering 2020“ erforscht die Handwerkskammer Oberfranken gemeinsam mit Partnern und unter staatlicher Förderung die Möglichkeiten zum Einsatz der 3D-Drucker im Rahmen unterschiedlicher KFZ-Serviceleistungen. Ziel sollte es sein die Prozesse im KFZ-Service mit Hilfe der 3D-Drucker zu verbessern und somit mittelfristig Kosten für Werkstatt und Kunden einzusparen.

Autowerstatt und KFZ-Mechaniker
3D-Drucker – In Zukunft technische Unterstützung für KFZ-Mechaniker (Bild © freeimages.com).?

Das Projekt KFZ-Service-Engineering 2020 der Handwerkskammer Oberfranken verfolgt das Ziel zu erforschen, wie die 3D-Drucktechnologie zukünftig in KFZ-Werkstätten eingesetzt werden könnte. Im Rahmen des Projekts sollen die häufigsten Pannen ermittelt und entsprechende Prozesse entwickelt werden.

Der Fokus soll auf KFZ-Reparatur statt Austausch von Komponenten liegen und davon sollen auch zukünftig Kunden durch geringere Kosten profitieren. Der Einsatz von 3D-Druckern soll einen Beitrag zur Vereinfachung der Service-Prozesse leisten. Zum Beispiel könnten Schrauben oder Benzinleitungen gedruckt werden anstatt diese teuer beim Hersteller einzukaufen.

Starke Förderung und Partner für das Projekt

Gefördert wird das Projekt vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie. Die Handwerkskammer Oberfranken kooperiert dabei mit der Universität Bayreuth, dem Lehrstuhl Umweltgerechte Produktionstechnik, der Fraunhofer-Gesellschaft, Fraunhofer IPA und der Fraunhofer Projektgruppe Prozessinnovation.

Die Serviceprozesse in den KFZ-Werkstätten sollen mit dem Einsatz von 3D-Druckern und anderen Technologien optimiert werden. Neben der Optimierung stehen auch neue Serviceangebote im Fokus welche ebenfalls entwickelt werden sollen.

Aktuell sind Auto-Reparaturen auch für Autowerkstätten kostspielig, das nicht zuletzt an optimierungsbedürftigen Prozessen liegt. Die Produktion der Ersatzteile vor Ort mit einem 3D-Drucker könnte eine Möglichkeit darstellen die Prozesse zu vereinfachen und zukünftige für Kunden bedeuten, dass die die Kosten für eine Autoreparatur mit Ersatzteilbedarf sinken. Eine innovative Technologien wie der 3D-Druck könnte somit zu einer entscheidenden Kostensenkung für alle Parteien führen.


Bewerte den Artikel und hilf uns besser zu werden:

0 0

Teile den Artikel:

Weiterlesen:

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.