ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

3D-Druck: Sony meldet Patent zum 3D-Druck von PlayStation-Spielfiguren an

Der japanische Elektronikkonzern Sony hat ein Patent für ein 3D-Drucksystem eingereicht, mit denen es Playstation-Spielern ermöglicht würde, einzelne Spielcharaktere und Objekte in ein 3D-druckbares Format umzuwandeln. Und möglicherweise sogar mit einem „Drucken“-Button direkt aus dem Spiel heraus auszudrucken.

sony-logoDie neue Anwendung von Sony würde die virtuelle Umgebung des Spiels aus mehreren Richtungen betrachten und dabei 3D-Daten sammeln. Firmen wie beispielsweise Eucl3D und Sandboxr haben die Vorteile des 3D-Drucks im Bereich des Gamings bereits erkannt und den Druck maßgeschneiderter Modelle der Lieblingsfiguren eines jeden Spielers ermöglicht.

Ende Oktober 2016 veröffentlichte das US Patent & Trademark Office ein etwas mysteriöses Patent, welches bereits im April 2015 von Sony eingereicht wurde. Das Patent enthält Details über ein „Gerät und eine Methode der Auswahl eines Objekts für den 3D-Druck“, bei denen es den Spielern scheinbar erlaubt ist, das Spiel zu stoppen und schnell Figuren, Zeichen, Objekte oder auch das Gelände in ein 3D-druckfähiges Format zu konvertieren. Aufgrund der hohen Kompatibilität, aber auch der notwendigen technischen Ausstattung, hat bislang kein Unternehmen jemals Pläne für ein Projekt dieser Größenordnung vorgelegt.

Sony Playstation 4.

Im Patent sind Angaben darüber zu finden, dass der 3D-Drucker mit einer Sony PlayStation 4 kombiniert werden könnte. (Bild: © playstation.com)

Für manchen ist es durchaus auffällig, dass sich Sony aus dem 3D-Druck bislang fast heraushält. Dabei hat es bei seinen PlayStation-Konsolen, riesige Erfolge zu verzeichnen. Das nun veröffentlichte Patent, welches es den Spielern erlaubt, „dynamisch erzeugte oder animierte 3D-Modelle in einem besonders merkwürdigen oder signifikanten Zeitpunkt es Spiels“ zu erfassen, deutet allerdings darauf hin, dass das Unternehmen seine Videospielerfahrungen für den 3D-Druck nutzen könnte.

Das im Patent vorgeschlagene 3D-Drucksystem erkennt auch, dass einige Videospiel-Charaktere besser für den 3D-Druck nutzbar sind als andere. So ist beispielsweise das PlayStation-Spiel „Minecraft“ sehr gut geeignet. Für Figuren wie Blobman würde das 3D-Druckgerät beispielsweise Stangen verwenden, damit das Modell für den 3D-Druck geeignet ist.

Blobman Zeichnung.

Grafische Darstellung des Blobmans in den Sony Patentunterlagen. (Bild: © United States Patent & Trademark Office)

Im Patent wurde auch noch ein weiteres Problem behandelt. Da die grafischen Daten nur auf dem Bildschirm zu betrachten sind, liegen sie nur zweidimensional vor. Das 3D-Druckgerät müsste also mehrere Renderings aus anderen Winkeln erzeugen. Genau wie im wirklichen Leben kann ein 3D-Modell nicht anhand eines einzigen Fotos gefertigt werden, dazu bedarf es mehrerer Aufnahmen aus verschiedenen Winkeln.

Im Patent ist auch erwähnt, dass ein „Beispiel für ein geeignetes Unterhaltungsgerät die Sony TM bzw. die PlayStation 4.RTM. ist.“ Sofern die Entwicklung eines solchen 3D-Druckers vorgesehen ist, dürfte dieser vor der Vorstellung der nächsten PlayStation-Konsole auf den Markt kommen. Entschließt sich Sony dazu, seine PlayStation-Konsole mit einem 3D-Druck-System zu ergänzen, würde das einen deutlichen Schub für den Markt der Privatverbraucher für die additive Fertigung bedeuten

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In Zukunft und Visionen blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen