News zum Thema

Ultraschallwellen im 3D-Druck:

Litauisches Unternehmen entwickelte neues Ultraschall-3D-Druck-Verfahren

28. Juni 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
Ultraschall-3D-Drucker

Das litauische Unternehmen Neurotechnology entwickelt einen 3D-Druck-Prozess, bei dem Ultraschallwellen eingesetzt werden. Diese sorgen für Manipulationen, die zum Aufbau von Objekten genutzt werden. Eigens dafür soll auch ein 3D-Drucker gebaut werden. Das Ultraschall-3D-Druckverfahren wurde zum Patent angemeldet.

95% Materialeinsparung:

Prodways stellt mit Rapid Additive Forging (RAF) neues 3D-Druckverfahren für den Titan-3D-Druck vor

20. Juni 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
Titanteil mit Rapid Additive Forging (RAF) hergestellt

Der französische Hersteller Prodways hat mit dem Rapid Additive Forging (RAF) eine 3D-Druck-Methode entwickelt und patentiert, die die Herstellung großer Titanteile unter erheblicher Materialeinsparung ermöglichen soll. Luftfahrtunternehmen könnten durch die neue Technologie bis zu 50 Prozent an Kosten einsparen, die sonst für Titan-Elemente anfallen, so das Unternehmen auf der Luftfahrtshow in Le Bourget.

Verschlüsselungstechnologie für 3D-Drucker:

Create it REAL entwickelt zum Schutz geistigen Eigentums Verschlüsselungsplattform für 3D-Drucker

14. Juni 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
Create it Real RT-Prozessor

Das 3D-Druck-Forschungsunternehmen Create it REAL hat eine neue Plattform für den 3D-Druck entwickelt, deren Fokus auf dem IP-Schutz liegt. Nutzer haben hier die Möglichkeit, 3D-Dateien auszudrucken, ohne dabei Zugriff auf die ursprüngliche Datei zu erhalten. Die Daten werden direkt an Bord des 3D-Druckers mit einem Create it REAL Prozess Chip aktiviert und fungiert so als eine Art Verschlüsselungstechnologie für 3D-Drucker.

Projekt Yhnova:

Neues 3D-Druckverfahren BatiPrint3D lässt 95 m² großes Haus entstehen

6. April 2017 Sandra Berk
3D-gedrucktes Haus

Ein Hausbauprojekt namens Yhnova, an dem auch die Universität Nantes beteiligt ist, plant mit seinem innovativen 3D-Druckverfahren „BatiPrint3D“ den 3D-Druck von Häusern, die in ihrer Größe bisherige Hausdruckprojekte übertreffen sollen. In der Zusammenarbeit der Universität Nantes und Nantes … „Neues 3D-Druckverfahren BatiPrint3D lässt 95 m² großes Haus entstehen“ weiterlesen

Ersatzteilbeschaffung:

Boeing stellt Geschäftspartnern virtuelle Bibliothek für 3D-druckbare Flugzeugteile bereit

13. März 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
3D-gedrucktes Boeing 777 Ersatzteil.

Der Luft- und Raumfahrt-Gigant Boeing hat ein Patent für ein neues System veröffentlicht, mit dem der On-Demand-3D-Druck von Flugzeugersatzteilen möglich ist. So können das Unternehmen und seine Kunden Ersatzteile bestellen, die mittels 3D-Druck schneller und … „Boeing stellt Geschäftspartnern virtuelle Bibliothek für 3D-druckbare Flugzeugteile bereit“ weiterlesen

Metall-3D-Druck:

Fabrisonic meldete sein 10. US-Patent für Ultraschall-Additiv-Fertigung an

24. Februar 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
UAM-Einheit

Das im US-Bundesstaat Ohio ansässige Metall-3D-Druck-Unternehmen Fabrisonic LLC nunmehr sein 10. US-Patent für den Bereich der additiven Fertigung angemeldet. Wir stellen es vor. Unter der US-Patent-Nr. 9,446,475 hat Fabrisonic ein Verfahren zur Ko-Lokalisierung additiver und subtraktiver … „Fabrisonic meldete sein 10. US-Patent für Ultraschall-Additiv-Fertigung an“ weiterlesen

Prüfen ohne zu Öffnen:

Apple hat Patent für ein 3D-Röntgengerät zur Inspektion von iPhones eingereicht

31. Januar 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
Röntgenaufnahme

Apple hat vor einiger Zeit ein Patent für ein 3D-Röntgengerät eingereicht, mit dessen Hilfe iPhones, iPads und unter Umständen nach Fehlern durchsucht werden können. Die dafür benötigte Vorrichtung könnte mit einem 3D-Drucker hergestellt werden. Hi-Tech-Unternehmen … „Apple hat Patent für ein 3D-Röntgengerät zur Inspektion von iPhones eingereicht“ weiterlesen

Schluss mit Tierversuchen:

Chinesische Firma nutzt Bioprinting zur Entwicklung künstlicher Haut für Tests von Kosmetika

17. Januar 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
Hautstrukturen

Die chinesische JALA Cosmetics Group hat sich auf die Herstellung von Kosmetik spezialisiert und mit dem 3D-Bioprinting eine „asiatische Haut“ entwickelt, die für Tests von Kosmetikprodukten verwendbar ist. Mit Verbreitung des patentierten Bioprinting-Verfahrens wären Tests an Menschen … „Chinesische Firma nutzt Bioprinting zur Entwicklung künstlicher Haut für Tests von Kosmetika“ weiterlesen

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Anzeige