News zum Thema

Anzeige
Interesse an additiver Fertigung:

IBM reichte Patent zum einfacheren Lösen von Objekten aus dem 3D-Drucker ein

29. April 2019
Technische Zeichnung 3D-Drucker Druckbett

Das US-amerikanische IT- und Beratungsunternehmen IBM zeigte erneut Interesse an der additiven Fertigung und reichte ein Patent für den FFF-3D-Druck ein. Im Kern geht es dabei um das Lösen von Objekten vom Druckbett, mit dem Ziel, 3D-Drucker zu entwickeln, die noch mehr unterschiedliche 3D-Druckermaterialien verarbeiten können.

Virgina Tech:

Neuartiger Delta-3D-Drucker für fortlaufende Fertigung erhält Patent

6. März 2019
Delta-3D-Drucker mit automatischer Auswurffunktion

Der Mitarbeiter D. Kline der Virginia Tech hat das Patent für einen neuartigen Desktop-3D-Drucker beantragt und jetzt das Patent erhalten. Der Delta-3D-Drucker wurde um ein Bauteil ergänzt, mit dem 3D-gedruckte Bauteile nach Fertigstellung automatisch entfernt werden könne und so eine fortlaufende Fertigung möglich wird.

Taktile Illusion:

IBM beantragt Patent für neuartigen Hologramm-3D-Drucker

4. Januar 2019
Hologramm 3D-Drucker von IBM

IBM hat das Konzept für einen Hologramm-3D-Drucker patentieren lassen. Die Ingenieure bei IBM arbeiten dabei mit einem akustischen Hologramm, das mit Schallwellen im 3D-Drucksektor generiert wird. Die so erzeugten Objekte sollen sich im Raum wie echte Objekte anfühlen.

70% weniger Baukosten:

S-Squared SQ3D präsentiert den weltweit größten 3D-Drucker ARCS für den 3D-Druck von Gebäuden aller Art

12. Dezember 2018
Haus und ARCS-3D-Drucker

Das Unternehmen S-Squared 3D-Printers (SQ3D) hat eigenen Angaben zufolge den weltweit größten 3D-Drucker für das Bauwesen vorgestellt. Der mobile 3D-Drucker ARCS eignet sich für den 3D-Druck aller Arten von Gebäuden, so zum Beispiel Privathäuser aber auch Firmengebäude und Lagerhallen. Der ARCS 3D-Drucker lässt sich innerhalb von 6 Stunden vor Ort aufbauen und erreicht eine Baukostenreduzierung von bis zu 70% laut Hersteller.

Stützmuster statt Druckkopf:

Patentamt genehmigt Patent von Apple für schnelleren 3D-Drucker

25. Oktober 2018
Darstellung der Stützmusters

Apple reichte vor vier Jahren ein Patent für einen schnelleren 3D-Drucker ein. Dieses Patent wurde jetzt bestätigt. Wirft man einen Blick auf Apples jüngste Aktionen im Bereich der 3D-Drucktechnologie, ist ein wachsendes Interesse am 3D-Druck deutlich zu erkennen. Heißt das aber gleichfalls auch, dass es in nächster Zeit einen 3D-Drucker von Apple geben wird?

Mehrschichtige Strukturen mit Mikrodosierung:

nScrypt patentiert Highspeed-3D-Druckverfahren

10. Oktober 2018
SmartPump Nahaufnahme

Das amerikanische Unternehmen nScrypt ließ sich ein neuartiges 3D-Druckverfahren patentieren, mit dem Muster auf unterschiedlichen Oberflächen aufgetragen und 3D-Strukturen mit mehreren Materialien in mehreren Schichten aufgebaut werden können. Wir stellen das patentiert additive Verfahren einmal genauer vor.

Addtitive Blockchain Technology:

GE Additive reicht Patent für Blockchain-Technologie ein, um digitale Vermögenswerte zu sichern

18. Juli 2018
3D gedrucktes Metallobjekt von GE Additive

GE Additive ist eine Tochterfirma des weltweit bekannten Konzerns GE Electric. Das Unternehmen ist vor allem bekannt für seine Metall-3D-Drucker und Bemühungen zur Weiterentwicklung der 3D-Druck-Technologie. Jetzt hat GE Additive ein neues Patent beantragt, wo mittels Blockchain-Technologie digitale Vermögenswerte geschützt werden sollen.

Projekt Kaserne "B-Hut":

US-Army patentiert neuartigen Beton für den 3D-Druck – unter anderem auch um Kasernen schnell drucken zu können

5. Juli 2018
3D-gedruckte Kaserne

Mit zunehmender Verwendung der 3D-Druck-Technologie im Bauwesen gewinnt auch die Entwicklung neuer Betonmischungen immer mehr an Bedeutung. Die US-Army konnte jetzt eine neuartige Betonmischung als Patent anmelden und beim Projekt „B-Hut“ bereits eine Kaserne mit einem 3D-Drucker bauen. Langfristig will sich das US-Militär mit der schnellen Bauweise von Gebäuden militärische Vorteile verschaffen.

Markforged's Antwort auf Klage von Desktop Metal:

Markforged droht Desktop Metal mit Gegenklage

26. März 2018
Markforged gegen Desktop Metal

Markforged hat sich zu der Klage von Desktop Metal geäußert. Die Vorwürfe Patente des Konkurrenten verletzt zu haben wirft der US-3D-Drucker-Hersteller entschieden zurück. Und droht mit einer Gegenklage. Darum geht es.

Schwere Vorwürfe gegen Markforged:

Metall-3D-Drucker-Hersteller Desktop Metal verklagt Markforged wegen Patentverletzung

25. März 2018
Desktop Metal Studio System

Mit der Anmeldung von Patenten sichern sich Unternehmen über einen Zeitraum ab, dass ihre Entwicklungen und Ideen nicht von anderen Unternehmen verwendet werden können. Der US-Hersteller für Metall-3D-Drucker Desktop Metal verklagt jetzt das Unternehmen Markforged aufgrund zweier Patentrechtsverstöße die beim Metal X 3D-Drucker zum Einsatz gekommen sein sollen. Außerdem angeklagt: Ein ehemaliger Praktikant von Desktop Metal, der Interna an seinen Bruder weitergegeben hatte, der bei der Konkurrenz Markforged tätig ist. Die Vorwürfe wiegen schwer.

Neue 3D-Druck-Systeme:

Desktop Metal erhält zwei Patente für herausnehmbare Stützstrukturen beim Metall-3D-Druck

8. Januar 2018
Desktop Metal Studio System

Desktop Metal hat vom vom US Patent and Trademark Offic die vor einiger Zeit eingereichten Patente für ihre innovative Technologie zum einfachen Entfernen von Stützstrukturen beim Metall-3D-Druck erhalten. Die Stützstrukturen sind sowohl im Desktop Metal Studio System, als auch im Production System zu finden. Erst kürzlich erhielt das US-Startup eine hohe Millionensumme namhafter Konzerne. Diese dürften jetzt nach den Patentgenehmigungen die weitere Entwicklung der Desktop Metal Systeme stark vorantreiben.

Logistik:

Amazon bekommt Patent für innovativen On-Demand-3D-Druck-Service genehmigt

5. Januar 2018
Amazon Patent

Das von Amazon eingereichte Patent, On-Demand bestellte Produkte mit einem 3D-Drucker herzustellen, wurde genehmigt. Dem patentierten Konzept von Amazon zufolge, würden sich so auch bestellte Produkte auf den Amazon Trucks während der Auslieferung anderer Bestellungen herstellen lassen und so Lagerkosten, Personalkosten und Lieferzeiten erheblich reduzieren.

Drucken in Serie:

Türkisches Unternehmen Teknodizayn präsentiert den LOOP 3D-Drucker – ein System für die Serienfertigung mit 3D-Druck unter industriellen Standards

30. November 2017
LOOP an der formnext 2017

Auf der formnext 2017 hat Teknodizayn seine 3D-Druckplattform „LOOP“ vorgestellt. Sie bietet eine hohe Wiederholgenauigkeit und Stabilität. Geht es nach Teknodizayn, wird LOOP neue Standards für die Serienfertigung definieren und kann mit seinem patentierten System der industriellen Serienfertigung gerecht werden. Wir stellen das 3D Continuous System LOOP einmal genauer vor.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige