Mit einem Zusatzgerät will Mosaic Manufacturing den 3D-Farbdruck vereinfachen. Das Gerät wird zwischen Filament-Rollen und 3D-Drucker geschalten und ermöglicht so den 3D-Farbdruck mit nur einem Extruder.

Mosaic Manufacturing Box
Der Aufbau für den 3D-Farbdruck mit einem Extruder. Die Box von Mosaic Manufacturing befindet sich zwischen den Filament-Rollen und dem 3D-Drucker (Screenshot © Youtube/Mosaic Manufacturing).

Logo Mosaic ManufacturingDas US-Unternehmen Mosaic Manufacturing mit Sitz in Kingston hat mit einem einzigen Extruder eines 3D-Druckers mehrfarbige Objekte hergestellt. Die Gründer Mitch Debora, Derek Vogt, Chris Labelle, und Heather Evans haben ein ganzheitliches Verfahren für den 3D-Druck mit mehreren Farben entwickelt.

Das Ergebnis ist ein Gerät welches zwischen den Filmament-Rollen und dem 3D-Drucker aufgestellt wird. Es sortiert die einzelnen Farben und leitet diese anschließend zum 3D-Drucker weiter.

Die Box besteht aus Motoren um das Filament zu bewegen, einen Cutter und einen Connector. Wie COO Chris Labelle berichtet, würde im Grunde genommen lediglich mit Energie und Druck gearbeitet in Verbindung mit einem speziell entwickelten Algorithmus. Das System bestimmt basierend auf dem G-Code, wann eine Farbe an den Drucker gesendet wird. Bei einem Farbwechsel wird der Filament-Faden geschnitten und zu der neuen Farbe verschmolzen.

Der Vorgang erfolgt beiläufig, lange bevor das Filament in den Extruder gelangt und das Objekt per 3D-Druck hergestellt wird. Der Nutzer entscheidet darüber, ob mehrere Farbschichten gewünscht sind. Nach Angaben von Labelle wurde die neue Technik mit einem Bowden Extruder getestet und hätte erstklassig funktioniert.

Das System kann mit fast jedem 3D-Drucker ohne größere Anpassungen an das Gerät verwendet werden, so das Unternehmen. Zur Zeit befindet sich Mosaic Manufacturing in einer Entscheidungsphase, ob das innovative Mehrfarbdruckverfahren patentrechtlich geschützt werden soll oder als Open Source freigegeben wird. Der Preis für die Box wurde noch nicht festgelegt aber das Gerät soll nicht teurer sein als Multiextruder-Nachrüstungen für Farben.

Der 3D-Farbdruck bedeutet eine technische Herausforderung für die Entwickler der 3D-Drucker. Auf dem Markt sind bisher nur wenige 3D-Farbdrucker verfügbar, unter anderem der 3DPandoras den es bereits zu einem Preis von 3000 US-Dollar recht preiswert zu kaufen gibt.

Video zum 3D-Farbdruck mit einem Extruder von Mosaic Manufacturing

Anzeige

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 50. Kalenderwoche 2019

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum GerätGültigkeit
1Artillery Sidewinder-X1350,83 €

U3D1484F125EB001

kaufenProduktvorstellung lesen31.12.2019
2Creality3D Ender 3151,27 €

GBEND3JK

kaufenTestbericht lesen31.12.2019
3ANYCUBIC I3 Mega164,02 €

N3C5B362EE61D001

kaufenTestbericht lesen31.12.2019
4Ortur 4 V2364,51 €

GBBETWO11

kaufenProduktvorstellung lesen31.12.2019
5Alfawise U30 Pro182,25 €

GBBETWO11

kaufenTestbericht lesen31.12.2019
6TWO TREES Sapphire S Pro273,00 €

C37C515ECB18D000

kaufenProduktvorstellung lesen01.01.2020
7ANYCUBIC Mega-S208,68 €Flash SalekaufenTestbericht lesen31.12.2019
8Alfawise U30145,80 €

GBEUWU30

kaufenTestbericht lesen31.12.2019
9Alfawise U20242,39 €

GBTWO2011

kaufenProduktvorstellung lesen31.12.2019
10Creality3D Ender 3 PRO191,27 €Flash Salekaufen31.12.2019

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen


Newsletter – 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen