Die Französin Marine Core-Baillais wurde als ehemaliger CEO bei Sculpteo in den vergangenen Jahren zur 3D-Druck-Expertin und ist nebenbei auch gelernte Konditorin. Über das Crowdfunding-Portal Kickstarter stellt sie gerade einen innovativen Extruder vor, der das Verzieren von Backwaren mit aufwendigen Designs über herkömmliche Desktop-3D-Drucker möglich macht. Bereits nach wenigen Tagen konnte die Kampagne bereits das fast das doppelte ihres Finanzierungsziels erreichen.

Anzeige
ANYCUBIC Banner

Ob zu Hause oder in der Backstube, Kuchen werden gern mit viel Liebe zum Detail verziert. Doch das ist zeitaufwendig und braucht ein wenig Geschick. Wer schwierige Muster auf Kuchen oder Kekse bringen will, hat nun eine weitere Möglichkeit, das umzusetzen. Die Französin Marine Core-Baillais hat einen Extruder für Lebensmittel entwickelt, mit denen Kuchen, Kekse und Co. verziert werden können. In einer aktuellen Kickstarter Kampagne stellt sie ihn vor. Das Unternehmen Marine Core-Baillais hat bereits im April eine Slicer-Software für den Lebensmittel-3D-Druck präsentiert.

Details zum Extruder

Der Extruder kann an einen 3D-Drucker angeschlossen werden und ist mit 3D-Druckern von Alfawise, Anet, Anycubic, Creality, Geeetech und Prusa kompatibel. Cakewalk 3D besteht aus einem Behälter für das Druckmaterial, einer Wendel, einem Motor und einer Düse. Die Wendel drückt die Paste durch die Düse. Bewegen sich Druckkopf und Drucktisch, dann gelangt die Verzierung auf den Kuchen. Teig könnte ebenfalls in komplexen Mustern auf eine Backmatte aus Silikon gespritzt werden.

Core-Baillais erklärt, dass sie schon mit vielen Zutaten wie Schokolade, Meringue, Gemüsepüree, Ketchup, Guacamole und Honig gearbeitet hat. Um Cakewalk 3D für andere Rezepte zu verwenden, sei vor allem die Viskosität der Substanz wichtig. Die 3D-Druck-Expertin und gelernte Konditorin hat das Unternehmen Digital Patisserie gegründet. Ihr Unternehmen stellt 3D-Druck-Werkzeuge und -Techniken für Konditoren her. Für die digitale Konditorspritze gibt es auch Rezepte von der Digital Patisserie.

» Mehr erfahren: Über 100 Beispiele und Projekte für den 3D-Druck von Lebensmitteln

Cakewalk 3D auf Kickstarter

Ein Maker-Kit des Cakewalk 3D ist über eine Kickstarter-Kampagne für knapp 50 Euro erhältlich. Einige mechanische Teile wie die Halterung, die die Spritze am 3D-Drucker befestigt, müssen selbst gedruckt werden. Auch bei der Standard-Ausführung für 90 Euro mit allen Teilen fehlt die Halterung. Beim Best Value Kit ist für 130 Euro alles inbegriffen. Die spätere Version soll zwischen 10 und 40 Euro teurer werden. Die Kickstarter Pakete werden alle im Dezember ausgeliefert. Hier gelangen Sie zur Kickstarter-Kampagne.

Video zu Cakewalk 3D

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 47. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
NEUArtillery Sidewinder-X2337,46 €kaufen
1 TOPSELLERQIDI TECH X-Max912,89 €kaufenTestbericht
2Artillery Sidewinder-X1199,99 €kaufenNeuvorstellung
3QIDI TECH i-mate S424,15 €kaufenTestbericht
4Creality CR-6 SE263,49 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
5FLSUN Q5187,94 €kaufen
6QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
7Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
8FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
9Artillery Genius228,45 €kaufenTestbericht
10Creality Ender 3125,84 €kaufenTestbericht
11ANYCUBIC Photon Mono X
601,14 €kaufen
12Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
13Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
14Creality Ender 3 V2203,15 €kaufen
15ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
16Sovol SV01221,65 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop