Die „Forscherkids“ der Stadtjugend Wertheim hatten in den Weihnachtsferien die Gelegenheit, neben spannenden Experimenten auch den 3D-Druck kennenzulernen. Bei einem der Projekte, dessen Ziel es war, eine „Projektdurchführung von A bis Z“ erstmals zu erfahren und zu erlernen, entwarfen die Kinder u.a. Bauteile mit einem CAD-Programm und stellten sie später mit einem 3D-Drucker her.

Anzeige

Forscherkids des Stadtjugendring Wertheim hatten in den Weihnachtsferien die Gelegenheit, an einigen spannenden und zugleich lehrreichen Projekten zu arbeiten. Wie der „Main-Echo“ berichtet, lernten die Kinder Themen aus den Bereichen Laborarbeit, Technik und Medienbearbeitung kennen. Neben der bei Kindern beliebten Herstellung von Schleim (Spiel-Slime), das ist eine besonders dehnbare Knete, konnten die Kinder auch erste Erfahrungen mit dem 3D-Druck sammeln.

Ein Projekt von A bis Z durchführen

Mitarbeiter neben 3D-Drucker
Im Sommer 2020 können Schüler der fünften bis siebten Klasse einen 3D-Druck-Kurs besuchen (Bild © Forscherkids Wertheim).

Am Donnerstag nach Jahresbeginn gab es einen Kurs zum freien Forschen für die angehenden Experten. Diese lernten, kleine eigene Projekte umzusetzen. Dabei erarbeiteten sie Ideen, die Planung und Umsetzung bis zum Test ihrer Entwicklung. Am Ende galt es außerdem, die Ergebnisse ordentlich zu dokumentieren.

Ein Fahrzeug mit Luft- oder Gummiantrieb war eine der Herausforderungen für die Kinder. Ein gummigetriebener Propeller erlaubte es dem Flugzeug, möglichst lange zu fliegen. Der Kursleiter half den Kindern dabei, die Bauteile in einem CAD-Programm zu gestalten. Gedruckt wurden sie mit einem 3D-Drucker.

3D-Drucker an Schulen bietet den Schülern Vorteile für ihre Zukunft

Die Kinder, die erste bis fünfte Klasse besuchen, hatten Spaß an der Herausforderung. Eine australische Studie zeigte erst kürzlich, dass es bereits in der Grundschule für Kinder für ihre spätere berufliche Zukunft von Vorteil sein kann, sich mit 3D-Druck auseinanderzusetzen. Schulen weltweit kaufen sich immer öfter 3D-Drucker, die von Kinder jeder Altersklasse im Unterricht genutzt werden können. Selbst in Malta gab es 2017 bereits 80 3D-Drucker in Schulen.

Damit auch Schulen, die es sich nicht leisten können die Möglichkeit haben, 3D-Druck im Unterricht einzusetzen, können Schulen in Großbritannien 3D-Drucker über die Danwood Group mieten. Es zeigt sich, dass der 3D-Druck keineswegs zu komplex für Kinder ist, um ihn zu verstehen. Mit einer kleinen Einführung und ein wenig Unterstützung, haben Kinder durchaus auch die Fähigkeit, mit dieser Technik zurechtzukommen. Ein Schüler der Gesamtschule Haspe baute gar eine 3D-gedruckte Drohne für sein Abitur-Projekt.

TOP 15 verkaufter 3D-Drucker in der 09. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShop & GutscheineMehr Infos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1
Wieder verfügbar seit dem 03.03.2021 (versandkostenfrei und so lange der Vorrat reicht).
317,23 €kaufenNeuvorstellung
2Creality Ender 3 PRO204,23 € (Coupon-Code: GBCR3PRO)kaufen
3QIDI TECH X-Max1.003,57 €kaufenTestbericht
4Artillery GENIUS225,97 €kaufenTestbericht
5FLSUN Q5181,63 €kaufen
6Creality CR-6 SE271,15 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7Alfawise U30 Pro228,25 €kaufen
8Creality CR-10 V3432,65 €kaufen
9TRONXY X5SA262,13 €kaufenTestbericht
10Anycubic Chiron489,99 €kaufen
11FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
12QIDITECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
13Flying Bear Ghost 4S325,60 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15ANYCUBIC Mega-S242,32 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop

Anzeige

Newsletter – 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen