Bildung:

In Großbritannien startet Mietprogramm für 3D-Drucker für britische Schulen

In Großbritannien wurde seitens der Industrie ein Projekt ins Leben gerufen, dass es Schulen und anderen Bildungseinrichtungen einfacher machen soll, 3D-Drucker im Unterricht einzusetzen.

Logo Danwood GroupDie Firmengruppe Danwood Group hat ein Mietprogramm für 3D-Drucker für britische Schulen gestartet und möchte damit vor allem die so genannten MINT-Fächer (Mathematik, Technologie, Naturwissenschaften und Ingenieurwissenschaften) fördern. Im Mittelpunkt von MINT soll zukünftig der 3D-Druck stehen, der nach Angaben von staatlichen Behörden, Wirtschaftsexperten und anderen Fachleuten in der frühen Bildung an Bedeutung gewinnt.

Das Problem sind jedoch die hohen Anschafffungskosten der professionellen 3D-Drucker und Verbrauchsmaterialien, weshalb sich die meisten Schulen die Einführung der praktischen Anwendung von 3D-Druck innerhalb des Lehrplans nicht leisten können. Die Danwood Group bietet im Rahmen ihres Verleih-Programms u.a. einen „CubePro“-3D-Drucker für monatlich 145 Britische Pfund, inklusive Lieferung, Montage, Verbrauchsmaterialien und einer 12-monatigen Garantie.

Wie Richard Wells, der National Sales Manager der Danwood Group berichtet, gewinnt der 3D-Drucker zunehmend an Akzeptanz und immer mehr Schulen und Bildungseinrichtungen erkennen die Vorteile einer frühen Anwendung in der Bildung. Er kann den Schülern helfen komplexe Ideen zu lehren und umzusetzen. Das Mieten eines 3D-Druckers vermeidet eine teure Vorabinvestition eröffnet allen interessierten, britischen Schulen Möglichkeit sich mit 3D-Druckern auszurüsten.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.