In Australien finden sich immer mehr Makerspaces in den Primary Schools (Grundschulen). Hier lassen sich mit praktischen Werkzeugen wertvolle Erfahrungen und Fähigkeiten in den bedeutsamen MINT-Fächern erlernen. In einer umfangreichen Studie wurden jetzt die Vorteile von Makerspaces und 3D-Druckern in Grundschulen erforscht. Wir werfen einen Blick auf die Ergebnisse.

Anzeige

Forscher der Macquarie University in Sydney haben eine Studie über die Vorteile des Lernens mit 3D-Druckern und der 3D-Modellierung in Makerspaces von Grundschulen durchgeführt. Die Abteilung für Bildungsstudien der Macquarie University arbeitete ein ganzes Jahr mit der NSW Department of Education, der Carlingford West Public School, der Parramatta East Public School, der Oatlands Public School und dem Makers Empire zusammen, um diese Forschungsstudie mit dem Titel „Makerspaces in Primary School Settings“ durchzuführen.

3D-Drucker in der Grundschule
Schüler in einer Grundschule mit einem 3D-Drucker (Symbolbild).

27 Lehrer und 500 Schüler teilgenommen

Die Studie untersuchte, inwiefern Makeraktivitäten mit 3D-Design und der 3D-Drucktechnologie den Unterricht verbessern können. 27 Lehrer aus drei Schulen nahmen an dem Learning-by-Design-Fortbildungskurs von Makers Empire teil. 500 Schüler nutzten dabei die 3D-Modellierungssoftware von Makers Empire.

Die Studie dauerte von August 2017 bis Juli 2018 und ergab, dass Makerspaces bei der Entwicklung von kritischem Denken, Kreativität, Design-Denken und digitalen Fähigkeiten von Kindern äußerst effektiv sein können. Die Schüler hatten sich während der Studie intensiv mit der 3D-Technologie auseinandergesetzt, um echte Herausforderungen das Design betreffend zu lösen. Diese haben dazu beigetragen, dass insbesondere die weniger leistungsfähigen Schüler ihr Selbstvertrauen und kritisches Denken steigern konnten.

Großes Interesse an Makerspaces mit 3D-Fokus

Die meisten der befragten Schüler hatten die Makers Empire 3D-App positiv bewertet, wobei einige (24%) die App auch zu Hause genutzt hatten. Dementsprechend möchten die meisten (94%) auch nach dem Schulabschluss 3D-Design und -Druck verwenden, entweder als Karriere oder nur zum Spaß. Die Studie zeigte zugleich, dass sich auch die Lehrer mit dieser Technik wohler fühlen und im Unterricht flexibler und kollegialer sind. Alle Klassenlehrer, die an der Fokusgruppe teilgenommen haben, zeigten Interesse daran, 3D-Design-basierte Makerspaces auch zukünftig in ihren Unterricht zu integrieren.

Einige Lehrer gaben an, dass die Studie und das Engagement im Makerspace ihnen dabei geholfen hat, ihre Technologieverträglichkeit, Flexibilität und Zusammenarbeit zu entwickeln. Viele Lehrer gingen mit ihren Schülern Lernpartnerschaften ein, dich auch über ihre Makerspaces-Module hinausgegangen waren – zum Beispiel in Form von problembasierten und kollaborativen Arbeitseinheiten. Mehrere Lehrer wiesen auch darauf hin, dass sie es schätzten, dass sie durch das Projekt Makerspaces ein integriertes Curriculum umsetzen konnten.

Die vollständige Studie können Sie hier (PDF, 13,2 MB; öffnet in einem neuen Fenster) nachlesen.

Die Ergebnisse in Zahlen grafisch dargestellt
An der Studie zum 3D-Druck an der Grundschule nahmen 27 Schulen teil (Bild © Matt.Bower/Primary Makers).

 Video: Wie Kinder die Welt der 3D-Drucker entdecken – und davon profitieren

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3D-Drucker für die ganze Familie

JGAURORA 3D Drucker, LCD Touchscreen Upgrade Desktop 3D Drucker 305 * 305 * 320 mm Große Druckgröße, Unterstützung PLA / Holz / TPU / ABS 3D Filament, DIY 3D Drucker Kit Industrie Schule Heimgebrauch
  • Der JG AURORA A5S 3D Drucker ist eine aktualisierte Version des beliebten Modells A5 mit einem großen Druckvolumen von 305 x 305 x 320mm (12 x 12 x 12,6 Zoll)
  • NEU: SD-Karten-Slot für Offline-Druck; NEU: Mainboard aus eigener Entwicklung für hohe Präzision und stabile Druckergebnisse; Druckspeicher – Fortsetzen des Drucks nach Stromausfall oder entfernen der SD-Karte; CCC-Zertifiziertes Netzteil.
  • Filament-Sensor: Wenn das Filament aufgebraucht ist, erzeugt das Gerät einen Signalton; ist nach 1 Stunde kein neues Filament eingesetzt, wird die Düse nicht mehr beheizt; der Druck wird fortgesetzt, nach dem neues Filament eingeführt wurde.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 48. Kalenderwoche 2022

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
TOP-Aufsteiger
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X23D-Drucker260,00 €kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer781,27 €kaufen
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5QIDI TECH X-Max3D-Drucker870,00 €kaufenTest
6SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
7SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
8ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
9QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen
10LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
11ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
12ATOMSTACK X7 Pro 50W
Neueinsteiger
Lasergravierer499,00 €kaufenTest

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop