In Bad Kissingen (Bayern) gab es im Sommer wieder den Workshop „Bits & Bytes“ für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren statt. Es wurde ein eigenes Spiel kreiert, Roboter gebaut und die Kindern konnten erste Erfahrungen am 3D-Drucker sammeln, welcher bei vielen Kindern als Highlight des gut besuchten Workshops galt.

Anzeige

In den Sommerferien fand der Workshop Bits & Bytes im Ferienprogramm der Stadt Bad Kissingen statt, an dem 12 Kinder von 10 bis 14 Jahren teilnahmen. Sie beschäftigten sich mit der Spieleprogrammierung, Robotik und 3D-Druck.

Spielwelt nach eigenen Vorstellungen

Die Kinder erfuhren, wie ein eigenes „Jump’n’Run“-Spiel mittels Stift, Papier und einer App entwickelt werden kann. Die Spielwelten werden nach ihren Vorstellungen gestaltet und fotografiert. Die App konvertierte die Zeichnungen anschließend in eine bewegliche 3D-Welt, wo die Spielfigur unterschiedliche Aufgaben zu lösen hatte.

Kind mit Tablet beim Entwerfen eines Spiels
Spieleprogrammierung und 3D-Druck standen beim Bits & Bytes Kurs auf der Tagesordnung (Bild © Philipp Pfülb auf infranken.de).

Spieleprogrammierung, Roboter und 3D-Drucker – ein unterhaltsamer Lehrplan

Wie das Magazin inFranken.de berichtet, bauten die jungen Kreativen auch ihre eigenen Roboter zusammen und programmierten Leben in diese. Lambert Zumbrägel ist Medienfachberater in Unterfranken und hat das Projekt ins Leben gerufen. Er stand ihnen fachkundig zur Seite. Das „JuKuz“ zählte zu den Kinder-, und Jugendeinrichtungen, die am Jahresanfang auserkoren wurden, an dem Projekttag teilzunehmen.

Der Höhepunkt des Tages war für viele Kinder ein 3D-Drucker, heißt es in dem Artikel weiter. Nach der Gestaltung einer Figur am Computer wurde sie schichtweise ausgedruckt und erweckte dank der 3D-Drucktechnologie vom Digitalen zum Leben. Von den Programmiermodulen der Medienfachberatung Unterfranken verbleiben einige bei der Stadtjugendarbeit Bad Kissingen und sind so in Zukunft für das JuKuz weiterhin verfügbar.

Im Sommer gab es deutschlandweit zahlreiche Ferienkurse für Kinder, bei denen 3D-Drucker im Mittelpunkt standen. Die Hochschule Kaiserslautern zum Beispiel bot im Juli zwei Tage lang einen Kurs an, wo Schüler und Schülerinnen ihre ersten 3D-gedruckten Objekte entwerfen und ausdrucken konnten. Auf unserer Themenseite finden Sie Eine Übersicht aller Berichte zum Einsatz von 3D-Druckern in Schulen.  Abonnieren Sie auch gerne unseren kostenlosen 3D-Drucker-Newsletter, in dem wir seit 2013 regelmäßig und kostenlos über alle Neuheiten und Entwicklungen aus der Welt des 3D-Drucks berichten (jetzt anmelden).

Haftungsausschluss

  1. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein.
  2. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand.
  3. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich.
Letzte Aktualisierung am 27.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 47. Kalenderwoche 2022

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
TOP-Aufsteiger
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X23D-Drucker260,00 €kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer781,27 €kaufen
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5QIDI TECH X-Max3D-Drucker870,00 €kaufenTest
6SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
7SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
8ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
9QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen
10LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
11ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
12ATOMSTACK X7 Pro 50W
Neueinsteiger
Lasergravierer499,00 €kaufenTest

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop