ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

3D-Druck an US-Schulen: Auch Kinder sollen 3D-Drucker kennenlernen

Die Vereinigten Staaten mit Barack Obama verspricht in Washington mehr für den Zugang von 3D-Druckern an Schulen zu tun. Kinder sollen ebenfalls verstehen wie die Technologie dahinter funktioniert.

White House Science Fair

In der diesjährigen „White House Science Fair“ verspricht Barack Obama einen besseren Zugang zu 3D-Druckern für Schulen (Bild © 3dprintingindustry.com)

Gestern fand die alljährliche „White House Science“-Messe statt, bei der US-Präsident Barack Obama nicht nur immer dabei ist, sondern in diesem Jahr auch noch verkündet, dass ein großer Geldbetrag in die Verbesserung der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) an Schulen investiert werden soll.

Gemeinsam mit großen Unternehmen sollen dabei 240 Millionen US Dollar zusammengekommen sein, die in Zukunft dabei helfen sollen, dass Kinder aus unterrepräsentierten Gesellschaftskreisen in diesen Fächern gefördert und zu Berufen in genau solchen Sektoren wie Informatik und Technik motiviert werden.

Partner von Obama bei diesem Projekt sind große 3D-Druckunternehmen, die ihre Produkte Schulen aus dem ganzen Land spenden. Vor allem das Verstehen und die Nutzung von 3D-Druckern ist bei diesem Unterfangen von großer Bedeutung. Kinder sollen im Unterricht lernen, wie man mit neuen Technologien umgeht. Nicht nur in Schulen, auch verschiedene Museen und Bibliotheken haben sich dem angeschlossen.

Schon vor einem Jahr wurde nämlich diese Idee in die Tat umgesetzt und gestern sollten die Früchte daraus präsentiert werden: Rund 100 Museen und Bibliotheken wurden mit Cube 3D-Druckern ausgestattet und es ist der Wunsch eines Tages Tausende von öffentlichen Einrichtungen in ihrem 3D-Druckausbau zu unterstützen.

Die Vereinigten Staaten mit Barack Obama, Präsident und ein großer 3D-Technikfan, machen es vor. Sie leisten damit nicht nur einen wichtigen Beitrag, sondern sind ebenfalls ein Vorbild für andere Länder auf der Welt, Kindern und Jugendlichen in ihrer Lust auf Technologie zu helfen. Hoffen wir, dass auch bei uns in Zukunft so tolle Projekte Wirklichkeit werden.

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In Kurznachrichten blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen