ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Funktionalität und bestes Design: Das Unternehmen Anatz stellt ersten 3D-Drucker vor

Das südkoreanische Unternehmen Anatz präsentierte vor ein paar Wochen seinen ersten 3D-Drucker. Was neben technischer Beschaffenheit und Produktionsgeschwindigkeit noch entscheidend war zeigt der Ehrgeiz des Unternehmensgründers, dem vor allem Aussehen wichtig ist. 

Neben der Funktionalität, Schnelligkeit und technischen Ausstattung eines 3D-Druckers, ist ebenso das Design wichtig. Ein schöner Anblick für das Auge ist mindestens eine genauso zentrale Eigenschaft, die bei der Entscheidung ein solches Gerät zu kaufen Vorteile bringen kann. Das dachte sich der Gründer des nächsten Herstellerunternehmens auch, der in erster Linie ein leidenschaftlicher 3D-Designer ist.

Anatz Engine

Handlich, hochwertig und schön anzusehen, der Anatz Engine (Foto: © xyzist.com)

Vor zwei Wochen fand die Inside 3D Printing Conference & Expo in Seoul statt, genau die Gelegenheit für Dongyub Lee sein Unternehmen Anatz zu präsentieren und für den neusten 3D-Drucker Werbung zu machen. Dass ein 3D-Druckersystem samt Gerät dort enthüllt werden würde, war reiner Zufall, denn Lee brauchte lediglich etwas, womit er seine Designs schnell und günstig würde herstellen könnte. Heraus kam der Anatz Engine 3D-Drucker, der neben unterschiedlichen Funktionen auch ein etwas anderes Design vorwies.

Die Druckkapazität ist dabei nicht besonders groß, doch kann der 3D-Drucker mit PLA, ABS, PVA, HIPS und Holz arbeiten. Das Gerät kann dennoch auf mehrere Größen erweitert werden, sodass sehr große, weite und mittelgroße 3D-Objekte hergestellt werden können. Die Instandhaltung ist simpel, das Arbeiten damit auch. Mit dem durchsichtigen Rahmen kann man außerdem sehen wie das Filament zum Objekt wird – wie ein 3D-Drucker funktioniert ist dadurch kein Geheimnis mehr.

Das Design lässt sich durchaus sehen, doch machen auch die Funktionen eine Menge aus, so ist an dem Drucker ein LCD-Panel angebracht und auch lässt sich mit dem Gerät ganze 16 andere kleinere 3D-Drucker aus dem Hause Anatz lenken, um so schneller seine Lieblingsmotive herstellen zu können. Auch das eigene Filament verkauft das Unternehmen. Knapp 1.000 Euro kostet dieser 3D-Drucker, der mit Funktion und Design begeistert.

Was sagt ihr dazu? Hinterlasst Eure Kommentare oder diskutiert mit uns darüber auf unserer Facebook-Seite.

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Mehr zum Thema

Im Magazin blättern

In 3D-Drucker – Vorstellung, Berichte und Übersicht aller Modelle blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen