ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

3DbyFlow präsentiert: Ein 3D-Druck Wundergerät

Das  niederländische Unternehmen 3D by Flow präsentiert ein brandneues Gerät mit tollen Funktionen und einem unverwechselbaren Design. Der Focus-3D-Drucker hat so einiges drauf.

Dass 3D-Drucker so einiges können, sollte jedem bereits bekannt sein. Eine Diskussion darüber braucht man nicht weiter zu führen. Ein Unternehmen hat es jedoch geschafft ein echtes Wundergerät zu entwickeln, das wirklich alle Träume eines 3D-Drucker-Liebhabers erfüllen könnte.

Focus 3D-Drucker

So elegant kann Technik aussehen (Foto: © 3dbyflow.com)

3D by Flow ist ein Unternehmen, das für Eigenschaften wie „tragbar“ sowie „multifunktional“ steht und das im Zusammenhang mit 3D-Druckern. In einem eleganten weißen Koffer, der keinerlei Andeutungen macht, dass sich darin ein funktionstüchtiges etwa 7 Kilogramm schweres Gerät verbirgt, zeigt sich die Zukunft der 3D-Drucktechnologie.

3D-Drucker Focus

Der Focus 3D-Drucker kann mit unterschiedlichen Materialien arbeiten und ist dabei noch zusätzlich schnell in der Produktion (Foto: © 3dbyflow.com)

Öffnet man den Koffer, dann befindet sich darin ein aufklappbarer 3D-Drucker, der nicht nur in der Lage ist mit PLA, ABS sowie Silikon, Keramik und Gummi zu arbeiten, sondern zudem auch Essen „ausdrucken“ kann. Der tragbare 3D-Drucker Focus kann wirklich alles: Es zaubert wunderbare 3D-Objekte und zusätzlich noch köstliche Nachspeisen. Sowie der Drucker auch, kann das Material ganz einfach überall hin mitgenommen werden. Wenn das kein Wunder-Gerät ist!

Bereits 20 Drucker hat das Unternehmen hergestellt, die bei Kickstarter für 2.200 US-Dollar erhältlich sind. Ein stolzer Preis, aber durchaus plausibel, wenn man an die ganzen Vorteile und Eigenschaften denkt, die der Focus zu bieten hat. Elegant, einsatzfähig, flexibel und vor allem schnell, sind nur einige dieser Eigenschaften. Der 3D-Drucker ist in der Lage binnen 20 Sekunden sich einsatzfähig zu machen und weitere zwei Minuten müssen dann abgewartet werden, bis man sein erstes 3D-Objekt in den Händen halten darf. Ganz schön schnell! Und auch ein eingebautes Display hat der 3D-Drucker zu bieten, sodass man keinen Arbeitsschritt verpassen muss.

Wir sind gespannt wie sich der Verkauf entwickelt und was von dem Multifunktionstalent in Zukunft noch alles erwartet kann. Vielleicht wird er bald auch schon bei uns zu einem unverzichtbaren Begleiter. Was sagt ihr zu diesem neuen 3D-Drucker? Hinterlasst eure Kommentare oder diskutiert mit uns darüber auf unserer Facebook-Seite.

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In 3D-Drucker – Vorstellung, Berichte und Übersicht aller Modelle blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen