Das Unternehmen Lotus 3D Printers hat auf Kickstarter eine neue Kampagne für einen Desktop-SLA-3D-Drucker lanciert. Mit dem „Lotus EZ“ hat das Unternehmen einen SLA/DLP-3D-Drucker entwickelt, der über einige interessante Features verfügt. Sicher ist aktuell aber noch nicht, ob die Kapmagne sein Finanzierungsziel erreicht und in Produkt geht. Wir stellen den Lotus EZ 3D-Drucker aber schon einmal vorab genauer vor.

Anzeige

Lotus 3D Printer LogoDas Unternehmen Lotus 3D Printers startete in Zusammenarbeit mit dem Materialhersteller Formfutura für seinen neuen LCD SLA 3D-Drucker namens Lotus EZ eine neue Kickstarter-Kampagne. Nach Herstellerangaben steht die Benutzerfreundlichkeit bei dem 3D-Drucker im Fokus.

Details zum Lotus EZ

Der Lotus EZ ist sofort einsatzbereit und muss nicht erst vom Anwender vor der Erstanwendung zusammengebaut werden. Gedruckt werden können Objekte mit Abmessungen von 120 x 68 x 170 mm. Als 3D-Druckermaterial kommt Harz (engl. Resin) zum Einsatz. Die Bauplattform des Lotus EZ ist bereits nivelliert und richtig kalibriert. Die Oberseite der Plattform weist eine leichte Neigung auf, damit das Harz zurück in den Bottich läuft und weniger Abfall erzeugt wird.

Lotus EZ
Der Lotus EZ ist sofort einsatzbereit und wird mit Harz ausgeliefert (Bild © Lotus 3D Printers).

Der Harzbehälter wird mit Magneten am 3D-Drucker befestigt und besitzt an seinen vier Ecken integrierte Ausgießer. Bedient wird das Gerät über einen LCD-Touchscreen. Der Lotus EZ arbeitet vollständig drahtlos, weshalb nur noch ein Gerät mit einem Internetbrowser benötigt wird.

Im Rahmen der Kickstarter-Kampagne wird der Lotus EZ 3D-Drucker zum Early Bird Preis von 599 Euro angeboten. Der Käufer erhält mit dem Paket den 3D-Drucker und 500 Gramm Harz, um sofort mit dem Drucken loslegen zu können. Die Auslieferung an die Unterstützer beginnt im Dezember 2018. Von den 50.000 Euro Zielsumme konnten bisher schon knapp 40.000 Euro eingesammelt werden. Die Kampagne läuft noch bis zum 14. September 2018. Später im Handel wird der Desktop-SLA-3D-Drucker bis zu 1000 Euro kosten.

» Über 290 3D-Drucker schon ab 129,00 Euro

Lotus EZ 3D Drucker zusammengebaut
Die Bauplattform ist bereits gelevelt und richtig kalibriert (Bild © Lotus 3D Printers).

Die Kickstarter-Kampagne des KENDLE K2 SLA 3D-Druckers feierte in diesem Jahr einen großen Erfolg. Ein besonderes Highlight ist das Harz Transparent C. Vor einer Weile haben wir einen SLA/DLP 3D-Drucker für unter 500 Euro mit dem Anycubic Photon vorgestellt. Über alle neuen 3D-Drucker informieren wir wie gewohnt auf unserer Kategorieseite „3D-Drucker“ und wie immer kostenlos und aktuell im 3D-grenzenlos Newsletter (hier abonnieren).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 47. Kalenderwoche 2022

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
TOP-Aufsteiger
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X23D-Drucker260,00 €kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer781,27 €kaufen
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5QIDI TECH X-Max3D-Drucker870,00 €kaufenTest
6SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
7SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
8ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
9QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen
10LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
11ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
12ATOMSTACK X7 Pro 50W
Neueinsteiger
Lasergravierer499,00 €kaufenTest

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop