"Innovent":

Exone stellt neues 3D-Drucksystem vor

Unter dem Namen „Innovent“ hat der deutsche Hersteller für 3D-Drucker ExOne jetzt ein neues Drucksystem vorgestellt. Das neue System unterstützt vor allem größerer Maschinenplattformen von ExOne.

Logo ExOneDas Unternehmen ExOne hat ein neues 3D-Drucksystem mit Namen Innovent für Forschung und Bildung vorgestellt. Der Drucker arbeitet mit Binder-Jetting-Technologie und soll deren Einsatz in der Industrie verstärkt forcieren.

Der Industriedrucker soll Materialeigenschaften testen können und steht in Laborgröße zur Verfügung. Der Innovent wurde mit einem Bauraum von 65 x 160 x 165 mm ausgestattet. Er soll acht mal so groß sein wie sein Vorgängermodell.

Das Drucksystem Innovent wurde speziell entwickelt um größere Maschinenplattformen von ExOne zu ergänzen. Die Firmen die mit Innovent arbeiten, können dem Hersteller leicht zu M-Flex und M-Print-Druckern migrieren, wenn sie bereit für größere Prototypen oder Serienproduktion sind.

In der Industrie werden 3D-Drucker immer stärker eingesetzt, weil sie die Produktions- und Logistik-Kosten senken und die Entwicklung von Produkten wie Autos oder Fahrzeugen aus dem Bereich der Luftfahrt ermöglichen.

ExOne M-Flex 3D-Drucker
M-Flex 3D-Drucker von ExOne (Bild © ExOne)

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.