Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen Fusion3 hat mit dem Modell „EDGE“ einen neuen 3D-Drucker für den professionellen Einsatz vorgestellt. Er liefert laut Fusion3 sehr gute Ergebnisse bei der Verarbeitung von Hochtemperaturmaterialien wie ABS und Polycarbonat. Wir stellen den neuen Fusion3 EDGE einmal genauer vor.

Anzeige

Das 3D-Druck-Unternehmen Fusion3 bringt mit EDGE ein neues 3D-Drucker-Modell auf den Markt. Der 3D-Drucker kostet 6.999 US-Dollar (6.166 Euro). Fusion3 hat bei der Entwicklung von EDGE auf hohe Geschwindigkeit, ein großes Bauvolumen, enge Toleranzen beim Druck von Hochtemperaturmaterialien, Benutzerfreundlichkeit, Langlebigkeit für den Betrieb rund um die Uhr und Druckqualität geachtet. Wir hatten mit dem F400 im Jahr 2016 einen weiteren 3D-Drucker von Fusion3 vorgestellt.

Kate Padgett, Gründerin und CTO von Fusion3, erklärt:

„EDGE vereint die neunjährige Branchenerfahrung von Fusion3, das gesammelte Feedback von Kunden und unsere Vision für die Änderungen, die erforderlich sind, um die allgemeine und kommerzielle Einführung des FDM-3D-Drucks voranzutreiben. Mit Fusion3 EDGE erreichen wir ein erstaunliches Maß an Geschwindigkeit, Druckqualität und Haltbarkeit durch das Upgrade unseres Bewegungssteuerungssystems der F-Serie mit hochwertigen Linearschienen, die Entwicklung eines neuen, zum Patent angemeldeten Druckkopfsystems für mehr Leistung und Kundenfreundlichkeit sowie das Design und die Implementierung neuer Steuerungssysteme, um ein besseres Benutzererlebnis zu schaffen und erfolgreiche Druckergebnisse sicherzustellen.“

Technische Details

HerstellerFusion3
ModellEDGE
Bauvolumen355 x 355 x 365 mm
3D-DruckverfahrenFused Filament Fabrication
Maximale Druckgeschwindigkeit250 mm/s
Extruder-/Feeder-TypBowden-Antrieb / Geared Feeder
Beheizter Baubereichbis zu 70°C
Maximale Betttemperaturbis zu 140 °C
Materialdurchmesser1,75 mm
MaterialienABS, Polycarbonat, PLA, ASA, verstärkte Materialien einschließlich Kohlefaser, Kevlar und Glasfaser, Nylons, PET/PETG und mehr
SoftwareFusion3 REACTOR
Schichthöhe20 – 300 Mikron (bei 0,4 mm-Druckkopf),  100 – 400 Mikron (0,6 mm), 200 – 500 Mikron (0,8 mm)
Maximale Schmelztemperatur320 ° C
Display7″ Vollfarb-Touchscreen
DateitypenSTL, OBJ
Preis6.999 US-Dollar (6.166 Euro)

Details zum EDGE-3D-Drucker

EDGE nutzt die Plattform der „F-Serie“ von Fusion3 mit verbesserten Bewegungssteuerungskomponenten, darunter neue Linearschienen, Gates 2GT2-Riemen und speziell abgestimmte Schrittmotoren. Laut Fusion3 soll EDGE hohe Druckgeschwindigkeit bei Standarddruckeinstellungen mit deutlichen Verbesserungen der Druckqualität ermöglichen.

FFF-3D-Drucker EDGE
Fusion3 bringt mit EDGE (im Bild) einen neuen 3D-Drucker auf den Markt (Bild © Fusion3).

Das Gerät verfügt über einen „Schnellmodus“ zum Drucken bestimmter Materialien mit 200 mm/s unter Verwendung eines 0,4-mm-Druckkopfs.

Das zum Patent angemeldete ANVIL-Druckkopfsystem von Fusion3 nutzt eine Druckröhre aus chirurgischem Stahl, durch die schnelleres Drucken möglich ist. Die Druckröhre ist verschleißfest und für die Verwendung mit abrasiven Filamenten wie Kohlefaser oder glasfaserverstärktem Filament geeignet. Durch die einfache Wartung reduziert das ANVIL-System Betriebskosten. Der passiv beheizte Baubereich von EDGE erwärmt sich bis auf 70 °C und druckt Teile mit einer Größe von bis zu 355 x 355 x 365 mm. Es liefert laut Fusion3 sehr gute Ergebnisse bei der Verarbeitung von Hochtemperaturmaterialien in technischer Qualität wie ABS und Polycarbonat.

V3-Extruder und mögliche 3D-Druck-Materialien

Der V3-Extruder des EDGE ist mit einem Riemenabtriebssystem und einem verbesserten Filamenterkennungsmonitor ausgestattet, der abhängig vom zu druckenden Material auf unterschiedliche Erkennungseinstellungen eingerichtet werden kann. Das lineare Schienensystem und die Bettnivellierung machen EDGE laut Fusion3 robust und langlebig für den Einsatz in anspruchsvollen Umgebungen.

Der EDGE kann zusammen mit dem 1⁄4″ Aluminium-Werkzeugplatten-Druckbett mit Glasdruckoberfläche Materialien wie PLA, ABS, ASA, verstärkte Materialien einschließlich Kohlefaser, Kevlar und Glasfaser, Nylons, PET/PETG und Polycarbonat drucken. Eine optional magnetische Werkzeugplatte und verschiedene optionale magnetische Druckoberflächen erlaubt den Kunden den 3D-Druck mit Polypropylen, PVDF und Edelstahl 316L.

3D-Drucker EDGE
Der 3D-Drucker EDGE (im Bild) bietet laut Fusion3 Funktionen, wie sie sonst nur aus höherpreisigen 3D-Druckern bekannt sind (Bild © Fusion3).

Fusion3 bietet zwei Versionen von EDGE an. Die Standardversion von EDGE verfügt über einen USB-Anschluss, kabelgebundene und drahtlose Netzwerkfunktionen und Funktionen, um den Status aktiv über das Gerät hinaus zu kommunizieren. Die sichere Version von EDGE wurde für Unternehmen, Behörden, Militär und ähnliche Organisationen mit strengen Informationssicherheitsrichtlinien entwickelt. Sie wird mit kabelgebundenem Ethernet-Netzwerk, einem gesperrten USB-Anschluss, eingeschränkten Kommunikationsfunktionen und der Offline-Aktivierungsversion der REACTOR 3D-Drucksoftware von Fusion3 geliefert, die nicht über das Internet aktiviert oder aktualisiert wird.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 20. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder X2319,99 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop