Drucken wie am Fließband. Das deutsche 3D-Druck-Start-up iFactory3D hat im Vorjahr mit seinem Fließband-3D-Drucker iFactory One auf sich aufmerksam gemacht. Nun hat der Hersteller mit dem iFactory One Plus eine verbesserte Version des 3D-Druckers angekündigt. Der 2. Version des iFactory One soll im 2. Quartal 2021 über eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter vorgestellt und soll bis zu dreimal schneller drucken als sein Vorgänger.

Anzeige

Im November hat das deutsche Start-up iFactory3D eine erfolgreiche Kickstarter-Kampagne für seinen iFactory One – Förderband-3D-Drucker durchgeführt. Der 3D-Drucker für Förderbänder wurde aktualisiert und modifiziert und wird als iFactory One Plus auf dem Markt erhältlich sein. Das erklärt der Hersteller in einer Pressemitteilung.

Förderband-3D-Drucker iFactory One

Der 3D-Drucker iFactory One hat ein Bauvolumen von unendlich x 290 x 180 mm und ein austauschbares, um 45 Grad abgewinkeltes Hotend. Besonders hervorzuheben ist die AI-basierte Fehlererkennungssoftware PrinterGUARD. Sie erkennt Spaghetti, Verziehen von Teilen, Ablösen des Druckbettes, Bespannen und Luftdruck, fünf der häufigsten Fehler beim FDM-3D-Druck.

Der iFactory One Plus verfügt über ein modifiziertes Riemenspannsystem, ein verändertes Kühlsystem, eine bessere Extruderdüse und kann flexible Filamente bei höheren Temperaturen drucken. Dem Hersteller zufolge ist eine weitere Crowdfunding Kampagne geplant, die im zweiten Quartal 2020 stattfinden soll.

Artur Steffen, CEO von iFactory3D, erklärt:

„Wir haben viele positive Rückmeldungen für unser Produkt von vielen Unternehmen erhalten, die ihre eigene Serienproduktion mit 3D-Druckern aufbauen möchten. Daher haben wir einige wesentliche Designänderungen an unserem Gerät vorgenommen und es für die Serienfertigung verbessert. Was wir erreicht haben, ist die perfekte Lösung für die Serienproduktion von 3D-gedruckten Teilen.“

Bisher bekannte Details zum iFactory One Plus

3D-Drucker iFactory One Plus
Um den 3D-Drucker iFactory One Plus (im Bild) vorzustellen, wird das Unternehmen im zweiten Quartal 2021 eine Crowdfunding-Kampagne durchführen (Bild © iFactory3D).

Eine verbesserte Düse erweitert zudem die mögliche Anzahl an Filamenten, mit denen der 3D-Drucker arbeiten kann. Der Wegfall des PTFE-Inliners ermöglicht es dem Gerät, mit höheren Temperaturen als bisher zu drucken. Der iFactory One Plus soll dem Hersteller zufolge einer der schnellsten 3D-Förderbanddrucker auf dem Markt werden. Er ist dank erhöhten Volumenstroms bis zu dreimal schneller als sein Vorgänger bei gleichbleibender Druckqualität.

Statt dem ursprünglichen Bowden-Extruder verwendet der iFactory One Plus eine Direktantriebskonfiguration, die Zuverlässigkeit und Druckqualität verbessert. Außerdem wurde das Riemenspannsystem modifiziert. Der Riemen nach nun nach Bedarf gleichmäßig festgezogen werden. Über Neuigkeiten zum iFactory One Plus informieren wir in unserem 3D-Druck-Newsletter (hier anmelden).

Der iFactory One Plus im Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 05. Kalenderwoche 2023

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
Topseller
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X2
Topseller
3D-Drucker249,00 €
Rekordtiefpreis
kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer799,00 €kaufenTest
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5Creality Ender-5 S13D-Drucker482,88 €kaufenTest
6SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
7LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
8ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
9QIDI TECH X-Max3D-Drucker829,00 €kaufenTest
10SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
11ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
12QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop