Für die CeBIT 2014 beginnt heute der Endspurt. Auch am vierten Tag möchten wir Euch einen Stand auf der CeBIT empfehlen, der sich mit dem Thema 3D-Druck beschäftigt und sich definitiv lohnt einmal zu besuchen. Der polnische Hersteller für 3D-Drucker ZMorph zeigt mit seinem ZMorph3D einen modular aufgebauten 3D-Drucker. Damit lässt sich neben Kunststoff auch Schokolade drucken. Selbst fräsen (und lasern) ist möglich.

Anzeige

Mit seinem modularen Aufbau, bietet der 3D-Drucker ZMorph3D die Möglichkeit die Düsen am Gerät wechseln zu können. Zur Wahl stehen dem Anwender die klassischen Extruder mit einer oder zwei Düsen für das Drucken mit Kunststoff. Darüber hinaus lässt sich auch ein Extruder für den Druck von Schokolade aufstecken. Sogar ein Dremel lässt sich aufstecken und der 3D-Drucker somit als Fräse verwenden, z.B. für Keramikarbeiten.

 

ZMorph3D 3D-Drucker
ZMorph3D: Der modular aufgebaute 3D-Drucker ermöglicht es den Extruder beliebig zu wechseln. Neben Kunststoff können somit auch Lebensmittel gedruckt, in Keramik gefräst und bald auf gelastert werden (Bild © youtube.com; User: ZMorph3D).

Das polnische Unternehmen ZMorph arbeite sogar nach eigenen Aussagen an einem Laser-Kopf (Lasercutter), der ebenfalls einfach aufgesteckt werden muss. Damit avanciert der ZMorph3D zum wahren Alleskönner und ist definitiv für am 3D-Druck interessierte CeBIT-Besucher einen Stopp wert. Für alle die nicht auf der CeBIT 2014 vor Ort sein können, haben wir für Euch einmal ein Video herausgesucht, der die Arbeitsweise veranschaulicht.

Vorab aber noch einige Leistungsdaten und Eigenschaften zum ZMoprh3D:

  • Filament: PLA- oder ABS als Spule mit 3mm oder 1,75mm Dicke oder als Sticks, die farblich kombiniert werden können und somit auch 3D-Farbdrucker ermöglichen (mehr zum 3D-Farbdruck)
  • Preis: ca. 1.800 Euro
  • Minimale Schichtdicke: 0,1mm (ABS) und 0,025 mm (PLA)
  • Software: Eigene Software-Lösung von ZMorph „Voxelizer“)
  • Unterstützte Datenmodelle: STL oder OBJ

Video zum ZMorph3D

Die Anzahl der auf dem Markt angebotenen 3D-Drucker ist stark am wachsen. Grundsätzlich beobachten wir einen Trend zur Ausrichtung der Geräte auf die Zielgruppe der Privatanwender, das sich ganz klar in den sinkenden Preisen für 3D-Drucker wiederspiegelt. Die Marketing-Strategie des Unternehmens ZMoprh sieht etwas anders aus. Mit dem ZMorph3D gelingt dem Unternehmen ein 3D-Drucker, der sich im oberen Preissegment auch noch für Privatkunden eignet, vor allem aber durch seine vielseitigen Einsatzmöglichkeiten im unteren Preisbereich für kommerzielle Kunden interessant sein dürfte.

Anzeige

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 04. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum GerätGültigkeit
1Artillery Sidewinder-X1347,67 €

U3D1484F125EB001

kaufenProduktvorstellung lesen01.03.2020
2Flying Bear Ghost 4S265,18 €Flash Salekaufen01.03.2020
3ANYCUBIC I3 Mega152,62 €Flash SalekaufenTestbericht lesen01.03.2020
4Artillery GENIUS260,98 €

E3D14987C00F4001

kaufen30.11.2020
5Ortur 4 V2297,99 €

E3DF7DBDFB4F4001

kaufenProduktvorstellung lesen29.02.2020
6TWO TREES Sapphire S Pro270,90 €Flash SalekaufenProduktvorstellung lesen01.03.2020
7Alfawise U30151,70 €

GBEUWU30

kaufenTestbericht lesen29.02.2020
8Alfawise U30 Pro198,66 €

GBU30PRO

kaufenTestbericht lesen29.02.2020
9ELEGOO Mars248,34 €Flash Salekaufen01.03.2020
10Creality3D Ender 3198,66 €

GBENDER3PRO

kaufenTestbericht lesen04.02.2020

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen


Newsletter – 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen