Schokoladenfiguren selbst gedruckt:

Wiiboox präsentiert Prototypen des SWEETIN Schokoladen-3D-Druckers

Der chinesische 3D-Drucker-Hersteller Nanjing Wiiboox 3D Technology, Ltd. (WiiBioox) hat einen neuen 3D-Drucker entwickelt, der aus Schokolade aufwendige Figuren herstellen kann. Der Lebensmitteldrucker mit dem Namen „SWEETIN“ kann aber noch mehr.

Manch einer unter Ihnen hat sich bestimmt schon oft darüber geärgert, dass Schokoladenweihnachtsmänner, aber auch Osterhasen und Co. viel zu zeitig in den Geschäften verkauft werden. Oft sind sie dann aber direkt vor den Feiertagen schon ausverkauft. Wer diesem Problem entgehen und eigene Schokoladenfiguren nach Bedarf herstellen möchte, für den haben wir hier eventuell eine interessante Neuigkeit.

Sweetin Wiiboox 3D-Drucker.
Der SWEETIN Wiiboox 3D-Drucker kann nicht nur Schokolade, sondern auch andere Lebensmittel drucken (Screenshot © Nanjing Wiiboox 3D Technology Co., Ltd.)

Einen ganz neuen 3D-Drucker hat das chinesische Unternehmen Nanjing Wiiboox 3D Technology Co., Ltd. konzipiert. Das Modell trägt die Bezeichnung SWEETIN und ist vor allem für professionelle Küchen, Catering-Services, Cafés und Bäckereien gedacht, kann aber selbstverständlich auch im eigenen Haushalt genutzt werden, so das Unternehmen gegenüber dem 3D-grenzenlos Magazin. Auf unsere Rückfrage hin teilte man uns mit, dass man sich noch nicht darauf verständigt habe, zu welchem Preis der 3D-Schokoladendrucker angeboten werden soll.

Die wichtigsten Parameter des SWEETIN 3D-Druckers

Der Drucker selbst ist Herstellerangaben zufolge 38,3 x 19,2 x 43,4 cm groß, hat ein Gewicht von etwa 10 kg und eine Power von 50 Watt. Die maximale Baugröße liegt bei 9,5 x 8,0 x 9,0 Zentimetern. Die Achsengenauigkeit der X- und Y-Achse beträgt 0,1 mm/100 mm, der Z-Achse 0,01 mm/100 mm. Zugleich wurde auch eine E-Achse verbaut, die ebenfalls eine Genauigkeit von 0,01 mm/100 mm aufweist.

3D-gedruckter Teddybär.
Der links abgebildete Teddybär wurde mit dem SWEETIN Wiiboox 3D-Drucker gefertigt (Screenshot © Nanjing Wiiboox 3D Technology Co., Ltd.).

Der SWEETIN 3D-Drucker soll es auf eine Druckgeschwindigkeit von 15 – 70 mm bringen und arbeitet mit einer Düsen, die einen Durchmesser von 0,4 bis 1,55 mm aufweisen. Als Dateiformate akzeptiert er STL und den G-Code. Leider liegen uns keine Informationen dazu vor, ob er auch offline – beispielsweise mit einer SD-Karte oder einem USB-Stick – betrieben werden kann. Es fehlen auch Informationen darüber, wie einfach das Drucksystem gereinigt werden kann. Gerade für die Verarbeitung von Lebensmitteln ist Hygiene das A und O und diese muss selbstverständlich auch bei einem solchen 3D-Drucker gewährleistet sein.

Zum 3D-Drucker wurde Angaben des Herstellers zufolge auch eine eigene Software entwickelt, auf die der Nutzer Zugriff erhält.

Welche Lebensmittel druckt er noch?

Mit dem SWEETIN 3D-Drucker sollen nach Herstellerangaben nicht nur Schokolade, sondern auch Marmelade, Käse, Biskuit, Kartoffelbrei, Milchcreme und weitere Lebensmittel gedruckt werden können. Insgesamt seien mehr als 20 Zutaten verwendbar, so unter anderem auch Süßigkeiten, (gehacktes) Fleisch und Teig. Bleibt für uns jetzt nur abzuwarten, ob das Gerät auch in Serie hergestellt wird.

Mit SWEETIN 3D-Drucker gedruckte Lebensmittel.
Der SWEETIN Wiiboox 3D-Drucker hat hier mit Marmelade und Käse gedruckt (Screenshot © Nanjing Wiiboox 3D Technology Co., Ltd.).

Mehr News:

Anzeige

Bewerte den Artikel und hilf uns besser zu werden:

1 0

Teile den Artikel:

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.