Neuvorstellung:

3D-Drucker-Hersteller BCN3D bringt neuen 3D-Drucker Sigma R17 auf den Markt

Einer der führenden Open-Source-3D-Drucker-Hersteller BCN3D Technologies hat einen neuen 3D-Drucker auf den Markt gebracht. Der Sigma R17 bringt neue Features mit, zum Beispiel die Hotend-Family und leiseren Betrieb.

Mit dem Sigma R17 ist der 3D-Drucker das neue Flagschiff von BCN3D und eine Weiterentwicklung seines Independent Dual Extruders (IDEX) -Systems. Der Sigma R17 bietet neue Funktionen wie z. B. austauschbare HotEnds und einen leiseren Betrieb.

Die Hotend-Family ist vielleicht die faszinierendste Eigenschaft. Hierbei handelt es sich um sechs verschiedene Haltungen zwischen 0,3 mm und 1,0 mm Durchmesser, die auf einem der beiden IDEX Extruder verwendet werden können. Das Kombinieren unterschiedlicher Hotend-Größen hat den Vorteil, dass die Genauigkeit und Geschwindigkeit bei großen Modellen und Füllungen erhöht wird – auch für Teile aus mehreren Stoffen.

Die Hot-Ends für den Sigma R17 (Bild© BCN3D).

Die beste Einstellung, die man mit dem Sigma R17 erreichen kann, ist 0,5 mm. Es handelt sich um eine Hochleistungsmaschine mit sorgfältig entwickelter Geometrie und einer gehärteten Stahldüse. Deswegen eignet sie sich besonders zum Drucken von Filamenten, die Schleifpartikel und Kohlenstofffaser enthalten.

Mit zwei Extrudern, der vorgestellten Hotend-Family und kompatiblen Druckmaterialien gibt es mit dem Sigma R17 buchstäblich tausende von Möglichkeiten 3D-Objekte herzustellen. Um die besten Einstellungen herauszufinden, hat BCN3D die Sigma ProGen-Website ins Leben gerufen. Hier können Benutzer die Konfiguration von HotEnd und Materialien auswählen, die auf den 3D-Drucker geladen werden, um das richtige Druckprofil für die Cura- und Simplify 3D-Software herunterzuladen.

Das Unternehmen behauptet, dass der Sigma R17 3D-Drucker dank seines „new smart cooling“-Designs im Vergleich zu vielen anderen Geräten dieser Klasse besonders leise sei. Die neue Ventilatoren wurden sorgfältig ausgewählt, gleichzeitig wird ein hoher Luftdurchzug gewährleistet. Die Schrittmotoren wurden ebenso neu gestaltet, um ihre Leistung zu verbessern und die Betriebsgeräusche zu reduzieren. Neue Mikrochips sorgen für mehr Energieeffizienz beim Drucker, was zu einer verbesserten Druckgenauigkeit führt. Dank dieser Verbesserungen ist die Sigma R17 nicht nur leiser als zuvor, sondern auch zuverlässiger und präziser.

Roger Uceda, der CEO von BCN3D Technologies erklärt in einer Pressemitteilung, dass sie stolz sind Teil der „3D-Druck Revolution“ zu sein. Der Sigma R17 sei ein vielseitiges Werkzeug, bei dem man verschiedene Hotends kombinieren kann und solide Druckergbenisse erwarten darf. Damit ist es möglich die Ideen schneller zu verwirklichen, man erhält eine feinere Qualität und geometrisch oder materielle Einschränkungen sind nur wenige vorhanden.

Vorbestellungen für den Sigma R17 haben am 8. Februar 2017 die BCN3D-Website und ihr Netzwerk der Vetriebspartner von BCN3D begonnen. Die bestellten 3D-Drucker werden alle bis zum 27. Februar 2017 ausgeliefert.


Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.