Die österreichische Stahl- und Technologiekonzern voestalpine installiert eigenen Angaben zufolge „Europas modernsten Sand-3D-Drucker“ für schweren Stahlguss. Dieser kann Sandformen in Größen von bis zu 2600 × 2000 × 1000 mm drucken. Der 3D-Drucker befindet sich in ihrem Werk im niederösterreichischen Traisen und soll Gussformen schneller und konturnaher herstellen.

Anzeige

Der 3D-Druck von Metallen ist im österreichischen Stahl- und Technologiekonzern voestalpine seit vielen Jahren ein wichtiges Thema. In eigenen 3D-Druck- und Forschungszentren weltweit werden bereits geeignete Metalle dafür eingesetzt. Einer Pressemitteilung von voestalpine zufolge hat das Unternehmen an seinem Standort in Traisen in Niederösterreich laut eignen Angaben „Europas modernsten 3D-Sanddrucker“ für schweren Stahlguss in Betrieb genommen. Mit der neuen additiven Fertigungstechnologie verkürzen sie die Produktionszeiten anspruchsvoller Gussteile mit Quarzsand und nutzen gleichzeitig ein umweltfreundlicheres Verfahren.

Details zum Sand-3D-Drucker

Bei dem 3D-Drucker, der in Traisen installiert wurde, handelt es sich um den Foundry Sand 3D Printer-AJS 2500A/2600A von Kocel Machinery, mit EU CE- und ISO 9001-Zertifizierung. Er ist mit einem Harzbindemittel-Rückgewinnungssystem für einen geringen Harzverbrauch ausgestattet und kann sowohl Neusand als auch recycelten oder wiedergewonnenen Sand für den 3D-Druck verwenden. Die fast 6 Meter langen und 6 Meter breiten 3D-Drucker wiegen zwischen 30 und 35 Tonnen. Es gibt sie mit einem Bauvolumen von 2500 × 1500 × 1000 mm bzw. 2600 × 2000 × 1000 mm. Die Maschine druckt 0,2-mm-Schichten und kann Quarzsand, Ceramsit-Sand mit Furanharz, Phenolharz und anorganische Harzbindemittel verarbeiten.

3D-Sanddrucker bei der voestalpine in Traisen
Die voestalpine in Traisen hat einen 3D-Sanddrucker (im Bild) installiert. Ein zweiter folgt im Frühjahr 2022 (Bild © voestalpine).

Die voestalpine Gießerei in Traisen ist ein Tochterunternehmen der Steel Division des voestalpine-Konzerns. Nach dem ersten 3D-Drucker im neuen 3D-Sanddruck-Kompetenzzentrum soll ein zweiter im Frühjahr 2022 folgen. Der 3D-Drucker stellt aus CAD-Daten direkt Sandformen her, in die flüssiger Stahl gegossen wird. Für die Sandformen werden schichtweise 300 Mikrometer dicke Schichten aus chemisch gebundenem Quarzsand aufgetragen.

Große Sandformen können in mehreren Abschnitten gedruckt und anschließend kombiniert werden. So entstehen komplexe Gussteile schneller und konturnaher. Die Nachbearbeitung und Arbeitsschritte wie Schweißen und Schmieden verringern deutlich oder fallen ganz weg. Der 3D-Druck wird vor allem bei der Herstellung von Gussteilen für die Energiewirtschaft und den Automobil– und Bahnsektor eingesetzt. Das integrierte Sandrecycling sowie die vereinfachte Logistik machen den 3D-Sanddruck nachhaltiger und umweltfreundlicher.

Stimmen der voestalpine zum 3D-Sanddruck

Herbert Eibensteiner, Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG, erklärt:

„Die voestalpine hat in den vergangenen Jahren ihre Aktivitäten im Bereich 3D-Druck mit Metallen konsequent ausgebaut. Der neue 3D-Sanddrucker in Traisen stellt einen entscheidenden technologischen Fortschritt für den Stahlguss dar und wird unsere Wettbewerbsfähigkeit in diesem Bereich enorm steigern.“

Hubert Zajicek, Mitglied des Vorstands der voestalpine AG und Leiter der Steel Division, mit Sitz in Linz, ergänzt:

„Wir sind europäische Pioniere beim Einsatz der 3D-Sanddrucktechnologie im Stahlguss, wodurch wir unseren Kunden noch individuellere Lösungen mit größerer Designkomplexität anbieten können. Damit eröffnen sich nicht nur neue Geschäftsfelder für die Zukunft, sondern auch neue Möglichkeiten für unsere Mitarbeiter, in einem innovativen Umfeld an unserem etablierten Standort in Traisen zu arbeiten.“

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop