ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Größter 3D-Drucker in der Entwicklung: Ingersoll und ORNL zeigen WHAM 3D-Drucker mit 7 x 3 x 14 Meter Größe

Der amerikanische Werkzeugmaschinenhersteller Ingersoll und das Oak Ridge National Laboratory (ORNL) sind eine Zusammenarbeit eingegangen und haben mit dem WHAM 3D-Drucker ein Modell in der Entwicklung, welches mit Baumaßen von 7 x 3 x 14 Metern arbeitet. Der 3D-Drucker verarbeitet knapp eine halbe Tonne Filament. Pro Stunde.

Der 3D-Drucker kann pro Stunde bis zu 1000 lbs (453,92 Kilogramm) an Filamenten verarbeiten. In Geschwindigkeit und Größe stellt der WHAM 3D-Drucker nach Herstellerangaben derzeit jeden anderen 3D-Drucker auf dem Markt in den Schatten.

Große Werkzeugmaschine von Ingersoll.

Ingersoll gehört zu den größten Herstellern von Werkzeugmaschinen. (Foto: ©camozzimachinetools.com)

Er soll in den nächsten 18 bis 24 Monaten kommerziell verfügbar sein und unter der Bezeichnung „MasterPrint“ angeboten werden. Wie Ingersoll auf compositesworld.com schreibt, soll der WHAM multifunktional arbeiten. Der 3D-Drucker wird dazu in der Lage sein, die eigene Extrudereinheit für eine fünfachsige Fräsen-Befestigung für eine subtraktive Veredelung automatisch auszutauschen. Bei der Entwicklung des riesigen 3D-Druckers arbeitet Ingersoll mit dem Oak Ridge National Laboratory (ORNL) zusammen.

Der 3D-Drucker wird verschiedene Materialien verarbeiten können, doch vorerst wird der Fokus auf dem ABS Kompositkunststoff von Techmer liegen, der mit zehn Prozent Kohlefaser verstärkt ist. Das Gerät befindet sich nach Angaben des Chefingenieurs Curtis Goffinski noch in der technologischen Entwicklung. Sobald wir Neuigkeiten zum WHAM-3D-Drucker haben, werden wir darüber in unserem kostenlosen 3D-Drucker-Newsletter berichten.

3D-Drucker von Ingersoll und ORNL.

Modell des WHAM 3D-Druckers. (Foto: ©camozzimachinetools.com)

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In 3D-Drucker – Vorstellung, Berichte und Übersicht aller Modelle blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen