Suberbowl XLIX:

Stratasys liefert Football aus dem 3D-Drucker

Zeitlich abgestimmt auf den Suberbowl XLIX, hat der US-Hersteller für 3D-Drucker Stratasys jetzt ein Video veröffentlicht, in dem ein Football mit einem 3D-Drucker hergestellt wird. Zum Einsatz kam dafür der Objet500 Connex3. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Der 3D-Drucker-Hersteller Stratasys liefert für den bevorstehenden Superbowl XLIX einen Football aus dem 3D-Drucker. Der Football wurde mit einem Objet500 Connex3 Multimaterial Polyjet-Drucker ausgedruckt.

Football aus 3D-Drucker
Ein Football aus dem 3D-Drucker, erstellt vom Hersteller Stratasys (Screenshot © YouTube/ Stratasys)

Zur Darstellung des Kunstleders wurde das gummiartige Tangoplus mit Festmagenta (VeroMagenta) kombiniert und für die innere Struktur sowie die Nähte VeroYellow verwendet. Das Team integrierte zusätzlich die Textur eines Verbund-Fußballs um von dem Football ein realistisches Gefühl zu vermitteln.

Der Ball kam wie in der Abbildung zu sehen fertig gedruckt aus dem Objet500 Connex3 Multimaterial-Polyjetdrucker und erforderte keinerlei Nachbearbeitung. Zum aktuellen Zeitpunkt bleibt unklar, ob diese Produktionsmethode für die Herstellung von Footballs die Zukunft sein wird. Rein optisch aber ist das Ergebnis definitiv sehenswert.

Zwar handelt es sich bei dem von Stratasys erstellen Football vielmehr um ein Ausstellungsobjekt, als um ein Spielgerät. Doch wird der 3D-Druck im Sport zukünftig eine wichtige Rolle spielen. Der 3D-Druck ermöglicht die individuelle und passgenaue Fertigung von Schuhen, Kleidung und der Sportgeräte. Ein Beispiel: Bei den paralympischen Winterspielen 2014 in Sotschi startete der deutsche Biathlet Martin Fleig mit einem passgenauen und individuelle gefertigten Rennschlitten aus dem 3D-Drucker. Fleig erreichte eine TOP-10-Platzierung.

3D-Druck eines Footballs von Stratasys


Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.