Das Unternehmen KEMPF hat zusammen mit der igus GmbH eine Lösung für Autofahrer mit Handicap entwickelt, die beispielhaft zeigt, wie die Additive Fertigung bei Sonderfahrzeugbau eingesetzt werden kann. Wir stellen das Projekt unter dem Namen „Darios 211“ einmal genauer vor.

Anzeige

Autofahrer mit Handicap profitieren von „Darios“, einem digitalen Gasring. Dieser erlaubt es, mit den Händen am Lenkrad Gas zu geben. „Darios 211“ besteht aus über 200 identischen Teilen, die über den abgeflachten Stahlring gleiten. Diese Teile bestehen aus iglidur® I3, ein 3D-Druck-Material vom Spezialist im Bereich von verschleißfesten Hochleistungskunststoffen igus GmbH und werden mit dem 3D-Drucker gefertigt. Die igus GmbH hat 2014 die Business-Unit 3D-Druck gegründet und bietet seither auch verschleiß- und abriebfeste Filamente und SLS-Materialien für anspruchsvolle Anwendungen an.

Wie funktioniert der Gasring?

Technische Zeichnung für Bauteil von Lenkrad
Technische Zeichnung von einem der individuellen Bauteile aus iglidur® Werkstoff, die auf dem Stahlring gleiten (Quelle © igus GmbH).

Das Unternehmen KEMPF entwickelt Ausstattungen im Bereich des Sonderfahrzeugbaus, um genauer zu sein, Lösungen für Autofahrer mit Handicap. Darios, der digitale Gasring, erlaubt einem Fahrer, der seine Beine nicht benutzen kann, mit den Händen am Lenkrad Gas zu geben. Die Hülse des Stahlringes muss sich frei drehen damit der Fahrer die Beschleunigung, wenn er aus einer Kurve herausfährt, gut dosieren kann; das Lenkrad lässt er dann durch seine Finger in Geradeausstellung zurückgleiten.

Was war das Problem des Kunden?

Solange die Lenkräder rund waren, war die Hülse ein Plastikteil mit Leder überzogen. Jetzt sind mehr und mehr Lenkräder abgeflacht, so musste eine Lösung gefunden werden damit die Hülse sich weiterhin über einem abgeflachten Ring frei dreht. Ein Sonderbauteil mit der Geometrie des Gleiters per mechanischer Bearbeitung zu fertigen ist unmöglich.

Lenkrad mit Gasring aus 3D-Drucker
Lenkrad mit Gasring aus dem 3D-Drucker (Quelle © igus GmbH).

Die Lösung

So entstand der DARIOS 211. Er besteht aus über 200 identischen kleinen Teilen, die über einen abgeflachten Stahlring gleiten. Diese Teile werden in iglidur® I3 vom igus® 3D-Druck-Service hergestellt. Der große Vorteil von iglidur® I3 ist, dass kein Schmieren notwendig ist. Das ist sehr wichtig, da das Unternehmen KEMPF eine 30 Jahre Garantie für alle ihre Austattungen anbietet. Die Teile werden mit elastischem Leder überzogen. Der Ring sieht elegant aus und die Kunden sind begeistert.

Disclaimer: Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen bezahlten Beitrag von der igus GmbH, der im Rahmen einer Premium-Partnerschaft für die Veröffentlichung im 3D-grenzenlos Magazin von von der igus GmbH zur Verfügung gestellt wurde. Copyright und inhaltlich verantwortlich für Text und Bild ist die igus GmbH.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 12. Kalenderwoche 2023

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
Topseller
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X2
Topseller
3D-Drucker249,00 €
Rekordtiefpreis
kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer799,00 €kaufenTest
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5Creality Ender-5 S13D-Drucker482,88 €kaufenTest
6SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
7LaserPecker 2 ProLasergravierer869,00 €kaufenTest
8ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
9QIDI TECH X-Max3D-Drucker829,00 €kaufenTest
10SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
11ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
12QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop