Hobby-Maker:

Innovative Küchengeräte aus dem 3D-Drucker

 22. September 2015  Andreas Krämer  

Der Industriedesigner Gareth Ladley von der Central Saint Martins Universität in London beschäftigt sich mit den so genannten Leerlauftechnologien. Im Rahmen seiner Projektarbeit entwickelte er neuartige Küchengeräte, die er mit Hilfe der 3D-Drucktechnologie fertigt.

Was sind Leerlauftechnologien? Als Leerlauftechnologien werden Produkte wie Küchenmixer, Rasenmäher oder Bohrmaschinen bezeichnet. Diese und andere Geräte dienen einem bestimmten und wichtigen Zweck, stehen aber die meiste Zeit ungenutzt herum.

Küchengerät aus dem 3D-Drucker
Küchengerät aus dem 3D-Drucker von Gareth Ladley (Bild © Gareth Ladley).

Das Ziel von Ladleys Projekt ist eine Minimierung des Leerlaufs dieser Maschinen, durch eine individuelle Einsetzbarkeit. Sein aktuelles Projekt sind Hilfswerkzeuge für die Molekularküche, welche alle mit einem einzigen Handwerkzeug betrieben werden können.

Entwickelt wurde das Multifunktionsgerät mit Hilfe von 3D-Druck. Das derzeit einzigartige Gerät besteht aus Werkzeugen wie einem Ei-Schläger, mit dem die Schalen von Eiern aufgeschlagen werden können oder einer Drehbank, mit der Gemüse sich in eine gedrechselte Form verwandelt.

Die Küchenwerkzeuge hat Gareth Ladley mit einem Ultimaker 2-3D-Drucker hergestellt. Das Beispiel zeigt, dass der 3D-Druck im privaten Einsatz es erlaubt, die eigenen Ideen in Endprodukte umzusetzen und, wie im Fall Gareth Ladley, dem Studium zugute kommt.

Wer sich weitere Beispiele von Gareth Ladley ansehen möchte, um sich eventuell für sein eigenes Maker-Projekt inspirieren zu lassen, dem empfehlen wir einen Blick in die Gallerie auf der Website von Ladley zu werfen.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.