Das italienische 3D-Druckunternehmen Moi Composites hat mithilfe seiner 3D-Drucktechnologie Continuous Fibre Manufacturing (CFM) das eigenen Angaben zufolge weltweit erste Glasfaserboot aus duroplastischem Endlosfaserverbundmaterial mit einem 3D-Drucker hergestellt. Im Oktober 2020 wird es auf der italienischen Bootsmesse Salone Nautico Genua vorgestellt.

Anzeige

An der Salone Nautico Genua, der italienischen Bootsmesse, wird von 1. bis 6. Oktober 2020 das 3D-gedruckte Glasfaserboot MAMBO (Motor Additive Manufacturing BOat) von Moi Composites vorgestellt. Das italienische Start-up hat damit das weltweit erste 3D-gedruckte Glasfaserboot aus duroplastischem Endlosfaserverbundmaterial hergestellt. Ebenfalls aus Italien stammt das weltweit erste Segelboot mit einem Schiffsrumpf aus einem 3D-Drucker.

Technische Details zu MAMBO

MAMBO 3D-gedrucktes Trimaran (Boot)
Das fertige in 3D gedruckte Boot MAMBO wird auf der Bootsmesse vorgestellt (Bild © Moi Composites).

Das 3D-gedruckte Boot MAMBO ist 6,5 Meter lang und 2,5 Meter breit. Es wiegt rund 800 Kilogramm und ist mit einem Navigationssystem, weißen Ledersitzen und einem 115-cv-Motor ausgestattet. Die einzelnen Abschnitte des Boots wurden mit zwei KUKA Quantec-Robotern am Unternehmenshauptsitz von Moi Composites realisiert. In der Advanced Manufacturing Facility von Autodesk wurde es in Großbritannien in 3D gedruckt. Die fertigen Teile wurden zusammengefügt und laminiert. Am Ende entstand eine einteilige Sandwichstruktur ohne Teilung des Rumpfdecks. Das Design von MAMBO wäre mit traditionellen Methoden nicht umsetzbar.

Details zur Herstellung

Das Boot MAMBO wurde mithilfe der patentierten 3D-Drucktechnologie Continuous Fibre Manufacturing (CFM), einem von Moi Composites entwickeltem, innovativen System, realisiert. Das Robotersystem von Moi wird von generativen Algorithmen zum 3D-Druck von Endlosfaserverbundwerkstoffen geführt. Die Roboterarme scheiden das Material nur dort ab, wo es benötigt wird, und machen so einen skalierbaren Druck möglich. Das durchgehend duroplastische Glasfasermaterial macht Produkte dem Hersteller zufolge besonders stark, langlebig und leicht.

Robotersystem baut an MAMBO Glasfaserboot
Die mit CFM eingesetzten Robotersysteme (im Bild) scheiden mit duroplastischem Harz imprägnierte Endlosfasern ab (Bild © Moi Composites).

Bei der Herstellung scheiden die Roboter mit duroplastischem Harz imprägnierte Endlosfasern ab. Ausgehend von einem dreidimensionalen Modell des Objekts können so Produkte mit optimierter Leistung entstehen. Es entstehen faserverstärkte Produkte mit mechanischen Eigenschaften von unidirektionalem Glasfaserglas. Es werden keine Modelle, Formen und andere Werkzeuggeräte benötigt. Nicht nur Prototypen, sondern auch echte Produkte in kleinen Mengen oder Einzelstücken können effizient und kostengünstig erhalten werden.

Video: Die Entstehung von MAMBO

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle 3D-Druck-News per E-Mail abonnieren

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 15. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X1327,09 €kaufenNeuvorstellung
2QIDI TECH X-Max892,49 €kaufenTestbericht
3FLSUN Q5181,63 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
6Artillery GENIUS225,97 €kaufenTestbericht
7Creality CR-6 SE271,15 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
8Alfawise U30 Pro228,25 €kaufen
9Creality CR-10 V3432,65 €kaufen
10TRONXY X5SA262,13 €kaufenTestbericht
11Anycubic Chiron489,99 €kaufen
12FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
13Flying Bear Ghost 4S325,60 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15ANYCUBIC Mega-S242,32 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop

Angebot
Befristetes Angebot: Der ANYCUBIC MEGA-S 3D-Drucker jetzt 18% reduziert
  • Qucik Montage: 3 Schritte zum Einrichten des Druckers mit 8 Schrauben innerhalb von Minuten, nicht nur für einen erfahrenen Benutzer, sondern auch für Anfänger
  • Ultrabasis Plattform: Die Plattform ist mit einer Schicht aus patentiertem Mikropor bedeckt, um eine hervorragende Haftung zu gewährleisten. Und einfach, das Modell nach dem Abkühlen von der Plattform zu nehmen.