Studenten der chinesischen Tongji Universität in Shanghai haben in einem Sommerworkshop zwei relative neuartige 3D-Druckverfahren untersucht. Zum einen der 3D-Druck von großformatigen Metallobjekten und zum anderen die Verwendung von gewickeltem Metall-Filament. Als Ergebnis des Workshops entstand eine 3D-gedruckte Brücke aus Metall.

Anzeige

Logo der Tongji UniversityStudenten aus Shanghai in China haben zwei verschiedene 3D-Druckmethoden eingesetzt, um eine 3D-gedruckte Hybridbrücke aus Metall entstehen zu lassen, wie das britische Designmagazin dezeen.com berichtet. Die Studenten nahmen am Sommerworkshop DigitalFUTURES International 2019 an der Tongji-Universität teil. Sie arbeiteten mit dem Forschungsstudio Fab-Union mit Sitz in Shanghai zusammen. Vor gut einem Jahr hatten wir über die weltweit größte Kunststoffbrücke aus einem 3D-Drucker berichtet, die ebenfalls in China entstand.

Die robotergefertigte Hybridbrücke ist das Ergebnis einer Untersuchung zweier noch neuer Konstruktionsmethoden, dem großformatigen Metall-3D-Druck und der Wicklung von Filamenten. Diese Techniken sparen Geld, Energie und Material, wenn man dies mit den herkömmlichen Bauweisen vergleicht. Bei dieser Hybridmethode wird ohne Schalungen und Formen gearbeitet, was ein hohes Maß an Gestaltungsfreiheit bietet. Die Stahlskelettbasis der Brücke und die Carbon- und Glasfasern für bahnartige Stufen und Handläufe wurden 3D-gedruckt.

» Mehr zum Thema: Über 10 Beispiele und Projekte für Brücken aus dem 3D-Drucker

Eine Software optimierte die Topologie, um das unnötige Material von der Konstruktion zu entfernen. 11,4 Meter ist die Brücke lang. 263 Kilogramm Stahl wurden für den Bau eingesetzt. An der dünnsten Stelle ist der Rahmen 20 Zentimeter dick. Nach 20 Tagen war die Brücke fertig. Es kamen vier Roboter zum Einsatz, je zwei davon pro Fertigungsmethode.
Die Struktur befand sich von Juli bis Oktober 2019 am College für Architektur und Stadtplanung der Tongji-Universität.

„Dieses Projekt beweist, dass intelligentes Bauen ein großes Potenzial für Material- und Energieeinsparungen im Architekturbereich bietet“, sagte der Architekt und Wissenschaftler Philip F. Yuan von der Tongji-Universität.

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 39. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen