ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Dubai: WiGo ist das erste selbstfahrende Auto aus einem 3D-Drucker

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) hat mit dem WiGo ihr erstes selbstfahrendes Auto aus einem 3D-Drucker auf der GITEX 2016 der Öffentlichkeit im Dubai World Center in der vergangenen Woche vorgestellt. Die Dubai Health Authority (DHA; Gesundheitsbehörde Dubai) gab außerdem bekannt, in allen Krankenhäusern der Stadt den 3D-Druck im Jahr 2017 zu integrieren.

Wigo Ankündigung

In einer Pressemitteilung wurde Wigo vor dem Event angekündigt (Bild © gitex.com).

Das den Herstellern zufolge erste autonome Auto mit der Modellbezeichnung „WiGo“ und dem Werbeslogan „The 1st 3D Printed Automotive“ ist eine Entwicklung der Firma DigiRobotics und stammt aus einem 3D-Drucker. Das Fahrzeug wurde vollständig von den VAE entwickelt, hergestellt, zusammengebaut und programmiert.

Enthüllt wurde WiGo auf der 36. Ausgabe der Technologiemesse GITEX und fuhr Messebesucher von der Dubai Metrostation zum Eingangstor des Messegeländes.

Das selbstfahrende, halbrunde Auto wurde unter Berücksichtigung von Umweltfreundlichkeit entwickelt, kombiniert ein leistungsstarkes Sensorensystem und ein fortschrittliches GPS-Trackingsystem, welches Hindernisse auf dem Weg erkennt und dann stoppt oder eine alternative Route zum Ziel fährt. Nach Angaben der Entwickler ist WiGo für den Straßenverkehr sicher.

Es wird Platz für vier Personen geboten, die sich gegenübersitzen und einem großen Bildschirm, der sich aus vier Apple iPads zusammensetzt und von allen Mitfahrern gleichzeitig genutzt werden kann. Auf dem Bildschirm können Sie sich über den Standort informieren oder für Unterhaltungen nutzen (z.B. Meetings).

Foto Wigo

Wigo ist ein selbstfahrendes Auto das zu Teilen mit einem 3D-Drucker gefertigt wurde (Bild © 3ders,org).

25 Prozent aller Autos aus dem 3D-Drucker

Im Jahr 2030 sollen den Vorgaben der VAE zufolge 25 Prozent aller Autos des Landes selbstfahrend sein und ein Viertel aller neuen Gebäude sollen bis zum genannten Jahr aus dem 3D-Drucker stammen, um die additive Fertigung im medizinischen Sektor zu implementieren. Das Unternehmen DigiRobotics als einer der größten Roboterhersteller im Mittleren Osten gab noch nicht bekannt, wann das WiGo kommerziell erhältlich sein wird. Über Neuigkeiten informieren wir Sie bei 3D-grenzenlos in unserem kostenlosen Newsletter.

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In 3D-Objekte blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen