Das AM-Software-Unternehmen CoreTechnologie aus Bayern veröffentlicht die neueste Version seiner 3D_Evolution-Software und Universalkonverter 4.5. 3D_Evolution V4.5 unterstützt jetzt das neueste JT-Format 10.5 mit dem Anwender große Datenmengen konvertieren können. Wir stellen alle Neuheiten einmal genauer vor.

Anzeige

Der 3D-Druck-Software-Spezialist CoreTechnologie veröffentlicht die neueste Version seines Universalkonverters 3D_Evolution 4.5, welches das neueste JT-Dateiformat 10.5 unterstützt. Das berichtet CoreTechnologie in einer Pressemitteilung, die das 3D-grenzenlos Magazin erreicht hat. Das Tool wurde für den Austausch großer Datenmengen zwischen den verschiedenen 3D-, CAD- und VR-Systemen entwickelt und eignet sich für die Vereinfachung detaillierter CAD-Modelle.

Große Datenmengen konvertieren

Screenshot CoreTechnologie 3D_Evolution aktuelle Version
Die neue 3D_Evolution Software-Version unterstützt das neueste JT-Format 10.5 für den schnellen Austausch großer Datenmengen (Bild © CoreTechnologie).

Gerade in den Bereichen Automotive, Aerospace und Anlagenbau kann es vorkommen, dass Anwender mehrere Gigabyte große Baugruppen in ein anderes Systemformat konvertieren müssen. Mit dem aktuellen JT-Datenformat ist das möglich. Die neueste Softwareversion 3D_Evolution 4.5 SP1 unterstützt die neue STT-Technologie, mit der sie eine 3D-Voransicht des gesamten JT-Modells schnell lädt und Unterbaugruppen im exakten XT-Format nachlädt. Der Anwender erhält eine Übersicht zur Auswahl und Konvertierung der gewünschten Umfänge in kürzester Zeit.

Nützliche Zusatzfunktionen

Die aktuelle Version der Konvertierungssoftware unterstützt die 3D-Bemaßungsinformationen von JT 10.5, bei der die 3D-Maße die zugehörige Referenzgeometrie wie Bohrungen und Toleranzinformationen auf dem Modell markieren und der Anwender eine bessere Übersicht erhält. Der 3D_Evolution Konverter verfügt über Schnittstellen zu allen gängigen Systemen und Formaten wie Catia, Creo, Nx, Solidworks, Inventor, und STEP sowie zu den Visualisierungsformaten Fbx, Gltf und Obj. Außerdem stellen Funktionen zur Qualitätsanalyse und Datenkorrektur die Datenqualität beim Datenaustausch zwischen den verschiedensten 3D-Systemen sicher.

Das optionale Simplifier-Modul der Software erzeugt automatisch eine äußere Hülle von komplexen Modellen und reduziert die Datenmengen großer Baugruppen und komplexer Modelle. Das ermöglicht eine schnelle und problemlose Weiterverarbeitung in 3D-Systemen. Firmeneigenes Knowhow wird zudem durch die Erzeugung der Hüllgeometrie geschützt.

Die neue Software-Version von 3D_Evolution ist ab sofort verfügbar. Mehr Informationen dazu gibt es auf der Website des Herstellers. Über alle zukünftigen Neuheiten zur Software berichten wir auch zukünftig im 3D-grenzenlos Magazin (Newsletter abonnieren).

Disclaimer: Dieser Beitrag ist als gesponserter Artikel im Rahmen der Premium-Partnerschaft zwischen CT CoreTechnologie GmbH und dem 3D-grenzenlos Magazin entstanden. Inhaltlich verantwortlich ist CT CoreTechnologie GmbH.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop