Microsoft hatte es bereits im Juni angekündigt auf die Entwicklung der 3D-Drucker zu reagieren und für Windows-Nutzer eine Möglichkeit zu schaffen mit dem heimischen 3D-Drucker ohne Schwierigkeiten Objekte erstellen zu können. Nun hat die Ankündigung auch einen Namen: „3D Builder“ heißt die App und macht das Drucken mit dem 3D-Drucker ab Windows 8.1 möglich.

Anzeige

3D Builder Windows 8.1 App

Windows-App „3D Builder“: Enthält eine Bibliothek für 3D-Objekte und ein Tool zur Bearbeitung von 3D-Objekten (Bilder einzeln © // blog.windows.com).Wie Microsoft in seinem Windows Experiment Blog berichtet, benötigen Windows-Nutzer zukünftig lediglich einen Rechner mit Windows 8.1 und einen entsprechenden 3D-Drucker um selbst 3D-Objekte am heimischen Rechner erstellen zu können.

Die App „3D Builder“ umfasst einen Katalog von Objekten mit denen sogar ganze Spielzeuge gedruckt werden können. Aber auch Küchengeräte, Schmuck und Knöpfe sind möglich. Außerdem biete die App Möglichkeiten verschiedene Objektvorlagen miteinander zu kombinieren. So lässt sich beispielsweise einer Maus Elefantenohren aufsetzen und als Spielzeug drucken. Weiterhin haben die Windows 8.1-Nutzer und 3D-Drucker-Besitzer die Möglichkeit sich neue Objekte und CAD-Dateien über das Internet herunterzuladen und am PC zu bearbeiten.

Mit dem Schritt eine Schnittstelle zwischen Windows und den 3D-Druckern zu schaffen macht Microsoft einen wichtigen Schritt für die neue Technologie. Das es nicht nur möglich ist 3D-Objekte einfach zu drucken, sondern die App „3D Builder“ gleich noch einen Katalog von Objektvorlagen mitbringt, die sich auch bearbeiten lassen, dürfte viele Besitzer der 3D-Drucker erfreuen und möglicherweise den ein oder anderen Interessenten für den Kauf eines Geräts kurz vor dem anstehenden Weihnachtsgeschäft überzeugen. Ob Windows selbst an der Entwicklung eines eigenen 3D-Druckers arbeitet, blieb unklar.

Im folgenden haben wir Euch einmal die Bilder der neuen App „3D Builder“ herausgesucht. Hier seht Ihr unter Abbildung 1 einen Ausschnitt der neuen 3D Builder-Library. Abbildung 2 zeigt die Bearbeitung eines 3D-Objekts mit dem 3D Builder. In Abbildung 3 ist ein vollständig mit Windows 8.1 und einem 3D-Drucker erstellte Spielzeug zu sehen.

App "3D Builder" Library
Abb. 1: Die Bibliothek der Windows-App „3D Builder“ enthält bereits eine Vielzahl verschiedener 3D-Objekte die in der Form oder miteinander kombiniert ausgedruckt werden können (Bild © // blog.windows.com)
App "3D Builder" 3D-Objekt Lokomotive
Abb. 2: Aus der Bibliothek der Windows-App „3D Builder“: Diese Lokomotive lässt sich entweder im Ganzen, an die eigenen Wünsche angepasst oder kombiniert mit anderen Objekte ausdrucken (Bild © // blog.windows.com).
App "3D Builder" Bild einer erstellten, roten Lokomotive aus dem 3D-Drucker
Abb. 3: Fertig: Nach Fertigung des Objekts und der Räder muss die Lokomotive nur noch zusammengesteckt werden und ist für das heimische Kinderzimmer einsatzbereit (Bild © // blog.windows.com).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop