Die Mixed Reality Viewer, der bisher in Microsofts Betriebssystem Windows 10 zu finden war, wurde kürzlich durch den 3D-Viewer ersetzt. Die 3D-Viewer-App wurde um ein paar Punkte erweitert, die wir euch gerne vorstellen möchten. Unter anderem können die 3D-Objekte auch in Paint 3D geöffnet und mit einem 3D-Drucker geöffnet werden.

Anzeige

Logo MicrosoftVon Microsoft wurde beim Betriebssystem Windows 10 der Mixed Reality Viewer durch eine erweiterte 3D Viewer-App ersetzt. Mit der neuen App können laut einem Artikel im Online-Magazin von netzwelt.de 3D-Modelle des Online-Katalogs ausgewählt und von allen Seiten betrachtet werden. Teilweise wurde die Print 3D-App bereits in der Anwendung integriert, mit der es möglich ist, die Modelle mit einem 3D-Drucker herzustellen. Im Januar letzten Jahres übernahm Microsoft die schwedische Softwarefirma Donya Labs und ging damit einen Schritt weiter in Richtung „3D für Alle“, wie das Motto von Microsoft lautet, die 3D-Technologie mehr in sein Betriebssystem zu integrieren.

Was kann der Microsoft 3D-Viewer?

Die integrierte Kamera des Computers bietet Nutzern die Möglichkeit, die Objekte in der Umgebung für ein Foto aufzustellen und anschließend zu speichern. Im Windows-Programm Paint 3D lassen sich die 3D-Objekte ebenfalls öffnen. Der 3D Viewer erhielt mit seinem neuen Namen ein paar Zusatzfunktionen. Das Menü und die Einstellungen sind angepasst worden. Die Steuerung per Stylus-Pen ist auf einem Touchscreen möglich. Der Konkurrent Apple beschäftigt sich ebenfalls mit der 3D-Drucktechnologie und reichte 2014 ein Patent für einen schnelleren 3D-Drucker ein, welches kürzlich genehmigt wurde.

Der Einstellungsbereich „Umgebung und Beleuchtung“ erlaubt es, jedes 3D-Modell noch optimaler an die vorherrschenden Lichtverhältnisse im Raum anzupassen. Die Lichtfarbe, Lichtquellen-Standort, Intensität und Sättigung lassen sich vom Anwender frei einstellen. Im neuen Statistikbereich lässt sich jede Art von Daten des Modells getrennt aktivieren und deaktivieren. Das Optionsmenü mit dem Statistikbereich und die Funktion „Umgebung und Beleuchtung“ befinden sich in einem einklappbaren Seitenpanel.

Ein Haifisch im 3D-Viewer
Die integrierte Kamera des Computers bietet Nutzern die Möglichkeit, die Objekte in der Umgebung für ein Foto aufzustellen (Bild ©Microsoft)

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop