Der Entwickler Michael Bayer hat mit ThingstAR eine iOS-App veröffentlicht, die es möglich macht, 3D-Modelle von Thingiverse über Augmented Reality-(AR)-Funktionen in eine virtuellen Umgebung „wie in echt“ zu betrachten. Das Ganze gelingt mit neueren iPad-Modellen. Die App ist derzeit nur für iPads im App-Store erhältlich und kostenpflichtig. ThingstAR soll es einfacher machen sich für das richtige Modell vor dem Druck zu entscheiden

Anzeige

Die Website Thingiverse ist seit Jahren ein beliebtes Portal bei Hobby-Makern und all jenen, die nach kostenlosen 3D-Drucker-Vorlagen suchen. Auf Thingiverse gibt es 3D-Modelle zu den unterschiedlichsten Themenbereichen, Ideen und DIY-Projekten. Vor dem Erstellen von 3D-Druck-Modellen lohnt es sich daher oft, einen Blick in die Thingiverse-Datenbank zu werfen. Und um das Ganze noch besser zu veranschaulichen, hat Michael Bayer die ThingstAR Smartphone-App entwickelt. Zum Download der App geht es hier entlang.

Wie funktioniert die ThingstAR-App?

Die ThingstAR-App platziert die gewählten Modelle mit Augmented Reality in die physische Umgebung. Dort können sie dann bewegt, skaliert oder gedreht werden, um sie perfekt an die Umgebung anzupassen. Die 3D-Modelle, die als usdz-Dateien freigegeben werden, lassen sich auf allen AR-fähigen iOS-Geräten anzeigen. Sie können ganz einfach mit Freunden geteilt werden.

Lieblingssachen können mit Lesezeichen versehen und über das Schnellzugriffsmenü verfügbar gemacht werden. Die ThingstAR-App ist die erste iPad-App, mit der Anwender den Thingiverse-Katalog nach passenden Projekten durchsuchen können und 3D-Modelle genauer in AR betrachten können.

Weitere Details zur ThingstAR-App

ThingstAR kann nur mit AR-fähigen Geräten genutzt werden und ist stark auf ARKit angewiesen. Die App kann derzeit mit verschiedenen neueren iPad-Modellen eingesetzt werden. Eine Umsetzung für iPhones ist noch in Überlegung. Der Entwickler macht diese Entscheidung von dem Interesse der Kunden abhängig. Für ihn war es logischer, die 3D-Modelle für größere Bildschirme verfügbar zu machen, da sie sich so besser betrachten lassen.

Eine Umsetzung für Android-Tablets oder Telefone ist nicht geplant, da die App auf dem ARKit basiert. Diese ist für Android nicht verfügbar. Die ThingstAR-App ist für iPads ab iOS-Version 14.1 oder neuer geeignet. Sie ist im App-Store für 5,99 Euro in englischer Sprache erhältlich.

Screenshot ThingstAR-App
Die ThingstAR-App von Michael Bayer kann 3D-Modelle wie dieses Benchy in die reale Umgebung „platzieren“, um sich so ein besseres Bild machen zu können (Bild © Michael Bayer / ThingstAR).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop