3D Foam Pen:

Mit einem 3D-Stift Schaumfiguren aus Flüssigseife erstellen

Mit dem „3D Foam Pen“ wurde ein 3D-Stift entwickelt, der Schaum als Druckmaterial verwendet. Der Stift erzeugt aus Seifenwasser Schaum und gibt diesen per Knopfdruck frei. Das ermöglicht es Schaumfiguren schichtweise aufzubauen, wie bei einem 3D-Drucker.

Der 3D-Stift 3D Foam Pen verwendet Flüssigseife als Druckmaterial, um Tiere und andere schaumige Figuren schichtweise zu dreidimensionalen Figuren formen zu können. Der 3D-Stift wird mit Flüssigseife befüllt und auf Knopfdruck wird Schaum erzeugt. Die fertigen Schaumfiguren lassen sich mit den im Lieferumfang enthaltenen Augen, Mündern und Ohren verschönern. So entstehen Schaumfiguren wie Katzen, Sterne oder beliebige Fantasiefiguren.

Der Lieferumfang des 3D Foam Pen beinhaltet zusätzlich 3D-Schablonen, die mit dem 3D-Stift angeschaumt werden. So entstehen auch kompliziertere Schaumtiere wie ein Hase oder ein Vogel. Der innovative 3D-Stift, über dessen Daseinsberechtigung man durchaus diskutieren darf, kann für 39 US-Dollar (ca. 35 Euro) vorbestellt werden und wird mit 22 US-Dollar (ca. 18 Euro) Versandkosten geliefert. Die Zielgruppe des 3D-Stiftes sind Kinder.

Im Gegensatz zu klassischen 3D-Stiften, bei denen Kunststoff verflüssigt und mit dem flüssigen Kunststofffaden ein dreidimensionales Objekt aufgebaut wird, besteht beim 3D Foam Pen keine Verbrennungsgefahr. Die Flüssigseife muss im Vergleich zum Kunststoff nicht erhitzt werden. Weinende Kinderaugen sind trotzdem nicht ganz ausgeschlossen. Immerhin halten die Figuren nicht länger als ein paar Minuten. Dann lösen sich die Schaumfiguren wieder auf in Seifenwasser.

Bilder und Video

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.