Forscher der Hong Kong Polytechnic University (PolyU) haben ein antivirales 3D-Druck-Material entwickelt, das COVID-19-Viren und Bakterien in 10 Minuten zu 90 % abtöten kann. Nach 20 Minuten sollen Viren und Bakterien restlos entfernt sein. Sie testeten ihr Material ein Jahr lang in öffentlichen Gebäuden mit Türgriffabdeckungen und Aufzugknöpfen erfolgreich.

Anzeige

Die Coronavirus-Pandemie rief im Jahr 2020 viele Wissenschaftler auf den Plan, die mit ihrer Arbeit den Kampf gegen das neuartige Coronavirus SARS-COV2 unterstützen wollten. Ersatzventile aus dem 3D-Drucker retteten in Italien viele Leben. Tools, wie die 3D-druckbaren Türöffner von Materialise, halfen dabei, die Ausbreitung des Virus zu reduzieren. Und das 3D-Druck-Unternehmen SPEE3D aus Australien präsentierte bereits 2020 mit „ACTIVAT3D copper“ sogar ein Material, das eigenen Angaben zu Folge innerhalb weniger Stunden bis zu 99,2% des SARS-CoV-2-Virus abzutöten könnte. Ein Forscherteam der Hongkong Polytechnic University (PolyU) hat nun ein ähnliches 3D-druckbares antivirales Harz vorgestellt, das jede Variante von COVID-19-Viren und andere Bakterien einer Pressemitteilung zufolge innerhalb von 10 Minuten wirksam bekämpfen können soll.

Lo Kwan-Yu, außerordentlicher Professor am Institut für Textilien und Bekleidung der PolyU und Leiter der Forschungsarbeit, sagt zu in einer Pressemitteilung der PolyU:

„Laut Labortests können 70 Prozent des Coronavirus innerhalb von zwei Minuten eliminiert werden, und über 90 Prozent können nach 10 Minuten abgetötet werden. Alle Viren und Bakterien auf einer Oberfläche können grundsätzlich in 20 Minuten eliminiert werden.“

Details zu dem 3D-Druck-Material

Für die Entwicklung des Materials fügten sie dem Harz antivirale Wirkstoffe hinzu. Der Wirkstoff ist im Material eingebettet, damit Reinigungsmittel die antivirale Leistung nicht beeinträchtigen. Sie druckten Teile in verschiedenen Formen, um unterschiedliche Anforderungen zu erfüllen. Es entstanden 3D-gedruckte Toilettentürgriffe und Aufzugsknöpfe in Blindenschrift. Beides wurde ein Jahr lang an öffentlichen Orten getestet. Danach untersuchten sie, ob Coronaviren oder andere Bakterien festzustellen waren, fanden jedoch keine daran. Für die Forscher ist das ein Beweis, dass ihr Material langfristig wirkt.

Das Material soll in erster Linie in öffentlichen Einrichtungen eingesetzt werden, da es auch für die Großserienfertigung geeignet ist, heißt es seitens der Forscher. Die Forscher gehen davon aus, dass in den nächsten Monaten Türgriffabdeckungen für mehr als 100 Gebäude in Hongkong entstehen werden. Schulen, öffentliche Verkehrsmittel und medizinische Einrichtungen sollen folgen. Das Material wurde zum Patent angemeldet und ist äußerst günstig im Preis. Die Kosten für die Herstellung eines Aufzugsknopfes aus dem antiviralen Material liegen bei 2,5 $ (rund 2 Euro).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 21. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder X2319,99 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop