Zahnmedizin:

Mit 3D-Druck gegen Karies

 21. Oktober 2015  Andreas Krämer  

Dass die Bedeutung von 3D-Druck für die Zahnmedizin zunimmt ist längst kein Geheimnis mehr. Niederländische Forscher aber haben jetzt einen Zahn aus einem speziellen Kunstharz entwickelt, der 99 Prozent aller Karies-Bakterien töten soll. Die speziellen Zähne werden mit dem 3D-Drucker gefertigt.

Weißer Zahn

Ein Wissenschaftlerteam der Universität Groningen aus den Niederlanden haben einen Zahn aus Kunstharz entwickelt, der die anderen Zähne vor Karies schützen kann. Der Zahnersatz wurde mit einem 3D-Drucker hergestellt.

Das Kunstharz für den künstlichen Zahn beinhaltet als Besonderheit ein spezielles Salz, welches eine positive elektrische Ladung besitzt und bei dessen Berührung Bakterien sterben. Die negativ geladenen Membranen der Bakterien werden dabei zerstört.

Bei einem Zahn mit dem Spezialsalz verschwanden 99 Prozent aller Bakterien.

Zur Zeit befindet sich der Zahn in der klinischen Testphase. Die Wissenschaftler arbeiten derzeit auch an einer Zahnspange mit einem antibakteriellen Polymer und soll vor allem jungen Menschen helfen die Zahnpflege einzuhalten, um gesunde Zähne zu gewährleisten.

Berichtet hatte darüber das Wissenschaftsmagazin New Scientist. Die Forschungsergebnisse lassen sich in dem wissenschaftlichen Paper  „3D-Printable Antimicrobial Composite Resins“ nachlesen.


Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.