RICOH:

3D-Drucker von RICOH „AM S5500P“ jetzt auch in Europa erhältlich

Der japanische Hersteller RICOH bietet seit Juni seinen 3D-Drucker „AM S5500P“ auch auf dem europäischen Markt an. Seit Ende letzten Jahres konnten Unternehmen aus Japan den 3D-Drucker bereits kaufen. Der AM S5500P richtet sich vor allem an Unternehmen der Industrie.

Ricoh LogoBereits im November letzten Jahres hat RICOH seinen ersten 3D-Drucker AM S5500P vorgestellt. Seit Mai 2016 hat RICOH nun auch in Europa mit dem Verkauf des 3D-Druckers AM S5500P begonnen, nachdem dieser bereits seit Ende letzten Jahres in Japan erhältlich war. Der neue 3D-Drucker nutzt das SLS-Verfahren und entspricht dem industriellen Standard.

Bis vor Kurzem war RICOH nur für die Herstellung von Fotokameras, Bürokommunikations- und Druckerproduktionssysteme bekannt. Nun ist das japanische Unternehmen für Bürokommunikationssysteme auch auch auf dem Markt für 3D-Drucker vertreten.

3D-Drucker Ricoh AM S5500P
Der erste 3D-Drucker von Ricoh heißt AM S5500P (Bild © Ricoh).

Wer den neuen Drucker AM S5500P nutzen möchte, benötigt für viel Platz und einen gut gefüllten Geldbeutel. Das gesamte Gerät hat eine Größe von 2,1 x 1,5 x 2,4 Meter (Breite x Tiefe x Höhe) und wiegt ohne Druckmaterial bereits 2.000 Kilogramm. Der Bauraum selbst ist 55 x 55 x 50 Zentimeter groß. Im Inneren kommt ein 100 Watt CO2-Laser zum Einsatz. Die Schichtstärke lässt sich zwischen 0,08 und 0,20 mm variieren, die 3D-Scan-Geschwindigkeit liegt bei 15 m/s.

Für den Druck lassen sich unter anderem die von RICOH angebotenen Polymere PA11, PA12, sowie PA6 und PP verwenden. Die Anschaffungskosten eines solchen 3D-Druckers liegen bei etwa 600.000 Euro bzw. 685.000 US-Dollar. Weitere Informationen zum Gerät sowie Kauf- und Lieferinformationen bietet die Webseite von RICOH EUROPE.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.