Der Chemiekonzern BASF plant einen Ausbau seiner 3D-Druck-Aktivitäten im Unternehmen und dafür ab 1. September 2017 die Gründung der neuen Gruppengesellschaft BASF 3D Printing Solutions GmbH, einer hundertprozentigen Tochterfirma der BASF New Business GmbH. Der Sitz der Firma wird in Heidelberg auf dem Gelände der Innovation Lab GmbH sein.

Anzeige

BASF LogoWie BASF in einer Pressemitteilung mitteilt, wird die BASF 3D Printing Solutions GmbH ihren Fokus auf den Aufbau und den Ausbau des 3D-Drucks im Unternehmen haben. Dem eingeschlossen sind Druckmaterialien, Bauteile, angepasste Systemlösungen und Serviceleistungen. Die neue Tochtergesellschaft wird dafür mit Forschern und branchenspezifischen Anwendungstechniken der BASF, sowie externen Partnern wie Universitäten zusammenarbeiten.

Wie der künftige Geschäftsführer der Neugründung, Volker Hammes, berichtet, sei das Umfeld des 3D-Drucks für industrielle Anwendungen hochdynamisch und erst noch im Entstehen. Hierfür würden agile, Startup-ähnliche Strukturen mit interdisziplinären Teams und schnellen Entscheidungsprozessen benötigt. Die Zusammenführung kundennaher 3D-Druck Aktivitäten an einem Ort, in einem dedizierten Unternehmen, sei ein wichtiger Erfolgsfaktor.

3D-Druck-Objekte von BASF
BASF forscht in verschiedenen Bereichen des 3D-Drucks (Bild © BASF).

Die Kunden der Neugründung werden besonders Unternehmen sein, die den 3D-Druck in der industriellen Fertigung einsetzen wollen. Zum Beispiel kommen dafür die Automobilindustrie, Luftfahrt, Raumfahrt und Konsumgüterindustrie in Frage. Von der BASF 3D Solutions GmbH wird das zur BASF New Business zählende in Heidelberg sitzende 3D-Druck-Anwendungstechnikum der Deutschen Nanoschicht GmbH übernommen und ausgebaut. Rund 30 Experten werden bei der neuen Firma aktiv sein, von denen zahlreiche schon bei der BASF im Bereich 3D-Druck arbeiteten.

Im Mai 2017 haben die BASF und der mexikanische 3D-Spezialist Essentium eine Kooperation für die Entwicklung innovativer FDM 3D-Druckmaterialien vereinbart. Mit HP erforscht der Chemiekonzern seit November letzten Jahres 3D-Druck-Materialien und mit Poetis arbeitet BASF an einem Projekt zur 4D-Hautherstellung. Weitere 3D-Druck-News zu BASF gibt es auf unserer Themenseite „3D-Druck bei BASF“ und täglich in unserem kostenlosen 3D-Drucker-Newsletter (hier anmelden).

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 40. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen