Der französische Automobilhersteller Bugatti hat mit dem Bugatti Bolide einen neuen Hypersportwagen der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieser besteht zum Teil aus 3D-gedruckten Titanbauteilen, was ihm zu einem deutlich leichterem Gewicht und damit mehr Leistung verhilft. Bei seinem Gewichts-Leistungs-Verhältnis erreicht der Bugatti Bolide einen Wert von 0,67 kg/PS.

Anzeige

Vor einem Jahr haben wir über den Rekord-Hypersportwagen Bugatti Chiron berichtet, der mit Titanbauteilen aus dem 3D-Drucker die 300 Meilen pro Stunde-Grenze überschreiten konnte. Das 3D-Druckunternehmen APWORKS half dem Luxuswagen-Hersteller damals unter anderem mit 3D-gedruckten Teilen, wie einer Titan-Auspuffblende. Jetzt stellt Bugatti mit Bolide einen neuen Hypersportwagen in einer Pressemitteilung vor, der mit einem Gewichts-Leistungs-Verhältnis von 0,67 kg / PS aufwartet.

Details zum Bugatti Bolide

Bugatti Bolide
Das Design des Bugatti Bolide (im Bild) ist auf die Idee des Leichtbaus zugeschnitten (Bild © Bugatti).

Bugatti plante in der experimentellen Studie des Bugatti Bolide, um einen 8,0-Liter-W16-Motor ein besonders leichtes Fahrzeug herum zu bauen. Es entstand ein spurorientierter Hypersportwagen mit einem W16-Motor aus der Serienproduktion als Antriebsstrang kombiniert mit einer minimalen Karosserie für maximalen Abtrieb.

Das leichte Fahrzeugkonzept ermöglicht ein Gewichts-Leistungs-Verhältnis von 0,67 kg pro PS. Es wird durch die Kombination eines Fahrzeuggewichts von 1.240 Kilogramm, eines W16-Motors und 1.850 PS erreicht. Damit schafft der Bugatti Bolide eine Höchstgeschwindigkeit von über 500 km/h.

3D-Druck beim Bugatti Bolide

3D-gedrucktes Bauteil des Bugatti Bolide
Kohlenstofffasern mit 3D-gedruckten Titan-Endfittingen halten eine Dauerbetriebstemperatur von bis zu 260 Grad Celsius stand (im Bild 3D-gedrucktes Bauteil für Bolide) (Bild © Bugatti).

3D-gedruckte dünnwandige Funktionskomponenten (bis zu 0,5 mm dünn) aus einer Titanlegierung und Schrauben und Befestigungselemente komplett aus Titan verhelfen dem Bugatti Bolide zu seinem Trockengewicht von 1.240 Kilogramm.

Die 0,5 Meter lange Hilfsantriebswelle und andere Hybridkomponenten kombinieren gewickelte hochfeste und ultra-steife Carbonfasern mit Endfittingen aus dem Titan-3D-Drucker und halten einer Dauerbetriebstemperatur von bis zu 260 Grad Celsius stand. Aufgrund der Verringerung der rotierenden Massen wird die Drehzahl des Motors erhöht. Auf Vorder- und Hinterflügel einwirkende Kräfte werden durch ultraleichte, sehr solide Titanelemente übertragen. Vorne wiegen sie 600 Gramm, hinten nur 325 Gramm.

8,0-Liter-W16-Zylinder-Motor speziell für Rennstrecken

Der 8,0-Liter-W16-Zylinder-Motor mit 1.850 PS und 1.850 Newtonmetern Drehmoment wurde von Bugatti speziell für den Einsatz auf der Rennstrecke entwickelt. Der Motor und das Getriebe wurden außerdem für höhere Motordrehzahlen optimiert. Hybride Turbofan-Radialkompressoren aus Carbon-Titan lüften und kühlen das Hochleistungs-Rennbremssystem.

Der neue Bugatti Bolide ist mit einer Gesamthöhe von nur 995 Millimetern je nach Lenkrad und abgeschnittener Windschutzscheibe gleich hoch wie der Bugatti Typ 35. Er ist außerdem 300 Millimeter flacher als der Chiron.
Die experimentelle Untersuchung des Bugatti Bolide ist auch für Achim Anscheidt, Director of Design bei Bugatti, ein ganz besonderes Projekt. Das Design des Bolide ist auf die Idee des Leichtbaus zugeschnitten. Es ist noch nicht klar, ob der Bugatti Bolide in Serie gehen wird. Winkelmann erklärt:

„Zum ersten Mal zeigen wir, wozu der W16-Motor wirklich in der Lage ist. Wir haben das Fahrzeug von sämtlichem Gepäck befreit und den Motor mit dem leichtesten Chassis illustriert und kombiniert, um den ultimativen Bugatti zu schaffen und das ultimative Fahrerlebnis zu gewährleisten.“

Über alle weiteren News berichten wir auf unserer Themenseite „3D-Druck in der Automobilindustrie“ und im kostenlosen 3D-grenzenlos Magazin-Newsletter (hier abonnieren).

Videovorstellung Bugatti Bolide

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop