3D Printing Business Group:

HP plant eigene Geschäftseinheit für 3D-Druck

Wieder einmal Neuigkeiten von Hewlett Packard zum 3D-Druck. Während der US-Konzern bisher einen eher unsicheren Kurs in Bezug auf das Thema 3D-Druck zeigte, scheint es HP jetzt ernst zu meinen. Speziell für den HP-3D-Druck wurde jetzt eine eigene Geschäftseinheit gegründet, die 3D Printing Business Group.

Hewlett Packard LogoDer US-Technologiekonzern Hewlett-Packard (HP) plant einem internen Memo zufolge die Einrichtung einer neuen Geschäftseinheit für den 3D-Druck, wie der US-Branchendienst crn.com verlauten lässt. Die geplante Business Unit soll die erwartete starke Nachfrage für 3D-Drucker befriedigen. Zur Leitung wurde Stephen Nigro verpflichtet, der bislang für das traditionelle Druckergeschäft verantwortlich war. Seine frühere Position soll der HP-Manager Enrique Lores übernehmen.

In der HP Inc. wird das PC- und Druckergeschäft vereint, während die künftige 3D Printing Business Group das Unternehmen dabei unterstützen soll, eine führende Rolle bei der nächsten industriellen Revolution einzunehmen, heißt es in dem Memo von Dion Weisler, dem Chef von HP Inc. und verweist darauf, dass 3D-Drucker für die Zukunft ein wichtiger Bestandteil für das Wachstum von Hewlett-Packard seien. Der Bereich 3D-Druck wird eine Schlüsselfunktion für HP im Bereich Innovation und Wachstum haben, berichtet das interne Papier an die Mitarbeiter weiter.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.