"La Rivoluzione della Stampa 3D":

San Marino widmet 3D-Druck eigene Briefmarkensammlung

San Marino – das Land der Briefmarken – widmet dem 3D-Druck eine eigene Briefmarkensammlung. Der Designer Andy Rementer thematisiert im Comic-Stile die Themenbereiche 3D-Selfie, 3D-Lebensmitteldruck und die 3D-Drucker im Allgemeinen. Die Briefmarken gibt es in einer limitierten Auflage zu kaufen.

Der Staat San Marino kann mit einigen interessanten Fakten aufwarten. San Marino kann ein ähnliches BIP (Bruttoinlandsprodukt) vorweisen wie Dänemark. Außerdem ist San Marino der einzige Staat mit mehr Autos als Einwohner. San Marino ist außerdem die älteste bestehende Republik der Welt. Und die älteste bestehende Republik der Welt beschäftigt sich in einer künstlerischen Form mit einer der jüngsten, industriellen Revolutionen. Dem 3D-Druck. Die Republik im italienischen Nordosten hat jetzt eine Briefmarkensammlung über 3D-Drucker veröffentlicht.

Briefmarken zum 3D-Druck/ über 3D-Drucker von Andy Rementer. Kollektion San Marino (Bild © Andy Rementer)
Briefmarken zum 3D-Druck/ über 3D-Drucker von Andy Rementer. Kollektion San Marino (Bild © Andy Rementer)

Was viele nicht wissen ist, dass zu den wichtigsten Exportgütern von San Marino, neben Wein, Wolle und kunsthandwerkliche Produkte die Briefmarken zählen. Zahlen zufolge trägt bis zu 10-Prozent des Bruttonationaleinkommens der Verkauf von san-marinischen Briefmarken bei. Mit der neuen Kollektion, die die Entwicklung der 3D-Drucker als industrieller Revolution darstellt, dürfte der Republik eine weitere wertvolle Briefmarkensammlung gelungen sein.

Als Designer der 3D-Drucker-Briefmarkensammlung zeichnet sich der Designer Andy Rementer verantwortlich. Rementer ist ein US-amerikanischer Künstler, der sich auf innovative, kommerzielle und redaktionelle Cartoons spezialisiert hat. Sprich, Rementer greift aktuelle Themen auf und setzt sie künstlerisch in Szene.

„La Rivoluzione della Stampa 3D“

Rementers Kollektion umfasst drei Ausführungen. Jedes der drei Designs stellt eine andere Anwendung der 3D-Drucktechnologie in Szene. Unter allen Abbildungen befindet sich der Spruch „La Rivoluzione della Stampa 3D“, zu Deutsch „Die Revolution des 3D-Drucks“. Rementers Kunstwerke wurden bisher in unzähligen Zeitschriften, Kunsteinrichtungen und diversen Comics gezeigt. Mit seinen gezeichneten Briefmarken zum 3D-Druck wird er nun ein Teil der Geschichte von San Marino – das Land der Briefmarken.

Die Briefmarken gibt es in Bögen zu jeweils 20 Briefmarken zu kaufen. Das Design, welches den 3D-Lebensmitteldruck verkörpern soll, gibt es in 70.000-facher Ausführung. Die weiteren Designs (3D-Drucker und 3D-Selfies) sind auf jeweils 50.000 Stück limitiert. Offizieller Ausstellungstermin der Briefmarken war vor zwei Tagen, am 10.03.3015. Bestellen könnt Ihr die Briefmarken auf der Website des AASFN oder im Shop auf der Website von Andy Rementer selbst.


Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.