Das Münchner 3D-Druckunternehmen Kumovis stellt auf der formnext 2019 sein Ökosystem rund um den 3D-Drucker KUMOVIS R1 vor und richtet sich dabei vor allem an Interessenten aus dem medizinischen Sektor. Besucher können sich vor Ort mit Experten unterhalten und bekommen Lösungen vorgestellt. Das bietet Kumovis.

Anzeige

Das Start-up Kumovis hat sich auf die Entwicklung und den Bau additiver Fertigungssysteme spezialisiert. Auf der formnext 2019 stellt das junge Unternehmen den Besuchern sein neues 3D-Druck-Ökosystem rund um den KUMOVIS R1 vor. Zu finden ist Kumovis in Halle 11.1, am Stand D21 und hat seinen Schwerpunkt auf den medizinischen 3D-Druck.

„Shaping the future of medical production“

R1: 3D-Drucker von Kumovis
Der Kumovis R1 (Bild © Kumovis).

Das Motto des Messeauftritts von Kumovis lautet „Shaping the future of medical production„. Es sind additive gefertigte Produkte aus PEEK und ULTEM™ Materialien zu sehen. Kumovis hat dabei einen Gemeinschaftsstand mit den Rapid-Prototyping-Experten von 3D-LABS. Sebastian Pammer, Head of R&D bei Kumovis, erklärt in der Mitteilung, dass mit Kumovis 3D-Druckern mechanische Eigenschaften gedruckter medizinischer Objekte erreicht werden können, die mit keiner anderen FLM-Technologie möglich wären. Davon können sich die formnext-Besucher am Stand von Kumovis selbst überzeugen.

Experten und Lösungen von Kumovis

Formnext-Besucher können sich am Stand von Kumovis neben den Lösungen auch mit Experten auseinanderzusetzen. Eine neue Monitoring-Technologie wird es außerdem als Inline-Lösung geben, die kontinuierlich Abmessungen und Fehler während der Produktion erkennt. Dabei steht das Potenzial fortschrittlicher Technologien zur Schaffung komplexer Bauteilstrukturen, nachhaltiger Ressourcenschonung und mehr im Vordergrund.

Miriam Haerst, geschäftsführende Gesellschafterin bei Kumovis, fügte hinzu: „Bei Kumovis widmen wir uns seit Gründung des Unternehmens der Medizintechnik, um deren führender Anbieter für 3D-Druck-Ökosysteme zu werden. Wir freuen uns daher sehr, dass vor allen einschlägige Kunden und Partner wie die Schweizer Firma Samaplast zu den ersten Anwendern gehören.“

Der Kumovis R1 3D-Drucker erschien im vergangenen August. Wir haben darüber berichtet. Er ist derzeit über Direktvertrieb erhältlich oder kann auch gemietet werden. Über die weiteren Entwicklungen auf dem Markt der 3D-Drucktechnologien berichten wir im kostenlosen 3D-Druck-Newsletter (hier abonnieren).

KUMOVIS R1 3D-Drucker

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop